• Der Hotelexperte und neue Verwaltungsratspräsident der Kooperation privat geführter Hotels ist nun mitverantwortlich für den Ausbau des bestehenden Angebots.

    BildDie Anforderungen an die Hotellerie haben sich massiv verändert. Somit muss auch das Leistungsspektrum der Swiss Hospitality Collection ausgebaut werden, um für die Zukunft weiterhin gut aufgestellt zu sein. Wilhelm K. Weber, der seit vergangener Woche nun für die Geschicke der Swiss Hospitality Collection verantwortlich ist, hat sich zum Ziel gesetzt, die Kooperation für Hoteliers noch attraktiver zu gestalten. Bis vor Kurzem verantwortete er für Kempinski die globale Revenue- und Digitalstruktur und ist unter anderem seit diesem Frühjahr Fachvorstand des Branchenverbands Hospitality Sales & Marketing Association Deutschland e.V. (HSMA): „Die Aufgabe ist unheimlich reizvoll, denn die Herausforderungen sind gross und in den kommenden Jahren wird die Innovation aus der Individualhotellerie kommen. Die Swiss Hospitality Collection vereinigt bereits heute einige der innovativsten Hoteliers der Schweiz“, so Wilhelm K. Weber.

    Strategische Schwerpunkt Themen der Swiss Hospitality Collection sind Talent, Technology, Sustainability und Profitability. „Diese Themen sind anspruchsvoll, wenn man sie allein angeht, und genau hier setzen wir mit einer starken Gemeinschaft an“, ergänzt Gianluca Marongiu, der ebenfalls in den Verwaltungsrat gewählt wurde. Er hat die Swiss Hospitality Collection als Co-Founder massgeblich geprägt. „Es sind anspruchsvolle Zeiten, aber wir glauben an unsere innovative Kooperation und bauen auch das Team weiter aus.“

    Alexander Manz, der in den vergangenen zehn Jahren die Swiss Hospitality Collection mit aufgebaut hat, scheidet als Verwaltungsratspräsident und Aktionär aus: „Ich bin stolz eine Vereinigung von rund 50 Schweizer Privathotels mit aufgebaut zu haben. Doch für jede Entwicklungsphase einer Firma gibt es ein entsprechendes Team. Daher freue ich mich, dass mit Wilhelm K. Weber und Gianluca Marongiu zwei Freunde und erfahrene Profis die Verantwortung für die weitere Entwicklung der SHC übernehmen.“

    Welche Aktivitäten im Detail geplant sind, will Wilhelm K. Weber noch nicht verraten: „Die Strategie steht, aber in den nächsten Wochen möchte ich mit möglichst allen Mitgliedern das persönliche Gespräch suchen. Basierend auf dem Feedback unserer Hoteliers werden wir dann die Prioritäten und die Reihenfolge bestimmen. Wer uns kennt, der weiss, dass es spannend wird“.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Swiss Hospitality Collection AG
    Frau Tove Schöni
    Seidengasse 20
    8001 Zürich
    Schweiz

    fon ..: +41797245672
    web ..: http://www.swisshc.ch
    email : t.schoeni@swisshc.ch

    Die Swiss Hospitality Collection ist eine Kooperation von privat geführten Hotels, die mit innovativen Betriebskonzepten erfolgreich positioniert sind. Die Idee ist ein „neuer Ansatz für Hotelkooperationen“, mit einem modularen Leistungsangebot von Distribution bis Sales Outsourcing, das je nach Bedürfnis des Hotels individuell zusammengestellt werden kann.
    Die Gruppe umfasst aktuell rund 50 Hotelbetriebe in der Schweiz.

    Pressekontakt:

    Wolf.Communication & PR by Wolf-Thomas Karl
    Herr Wolf-Thomas Karl
    Schulhausstrasse 3
    8306 Brüttisellen

    fon ..: 0041764985993
    web ..: http://www.wolfthomaskarl.com
    email : mail@wolfthomaskarl.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Swiss Hospitality Collection bekommt Verstärkung: Wilhelm K. Weber im Verwaltungsrat

    veröffentlicht am 15. Juli 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 8 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: