• Nach der Premiere als a cappella- Solist auf dem Baritonsaxophon wendet sich David Milzow nun
    dem kleinen Verwandten, dem Sopransaxophon in einer bemerkenswerten Studie zu.

    BildNach der Veröffentlichung „Sax- Fantasies in Eb-Baritone“ wechselt Saxophonist David Milzow vom „big horn“ zum kleineren „fish horn“, dem Sopransaxophon.
    Trotz der kompakten Ausmaße dieses Instrumentes gelingt es ihm dabei, einen aussergewöhnlich vollen und abwechsungsreichen Sound zu produzieren, den David Milzow mit alternativen Spieltechniken wie multiphonics und slap-tongue-Effekten noch zusätzlich erweitert.
    Dabei wird nicht das gängige Sopransaxklischee bedient: keine schreienden Falsetttöne, kein metallisch-hart-nasales Timbre, sondern ein warmer, voluminös- dynamischer Sound über alle Lagen des Instrumentes hinweg.

    Mit dem Stück „Multiphonics to Bechet“ nimmt er dabei nicht nur musikalisch einen natürlich zeitgenössischen Bezug zum „Daddy“ des Sopransaxophons Sidney Bechet: die gesamte EP wurde auf dem gleichen Modell des alten Meisters eingespielt, einem Buescher Truetone aus dem Jahre 1924.
    Auf diesem historischen Instrument gelingt es David Milzow in seinen auskomponierten „Charakterstücken“ einen Bogen von der Tradition bis zur Gegenwart zu spannen, von Sidney Bechet zu zeitgenössischen Harmonien, zu Kompositionen und Improvisationen mit einem spezifisch europäischen Formverständnis.

    Genau dies macht sein Spiel so herausragend, da es ausgleichend zwischen einer US-afroamerikanischen und einer typisch europäischen Spielhaltung vermittelt: alles ist wichtig, nichts wird weggelassen und wird gleichwertig in das eigene Spiel integriert.

    So gelingt David Milzow etwas, was heutzutage schon ein kleines Kunststück an sich ist:
    Am individuellen Sound erkannt zu werden und unter Verarbeitung der Tradition selbiger musikalisch selbstbewusst etwas eigenes zeitgenössisches hinzuzufügen.
    Erhältlich ist das Album bei den gängigen Portalen wie iTunes oder Amazon.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Jazzagentur Hannover
    Herr David Milzow
    Nieschlagstrasse 34
    30449 Hannover
    Deutschland

    fon ..: +4951127060730
    web ..: http://www.davidmilzow.de
    email : j.milzow@htp-tel.de

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Jazzagentur Hannover
    Herr David Milzow
    Nieschlagstrasse 34
    30449 Hannover

    fon ..: +4951127060730
    web ..: http://www.davidmilzow.de
    email : j.milzow@htp-tel.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Schlagwörter: , , , , , , ,


    David Milzow präsentiert „Sax- Fantasies in Bb-Soprano“

    veröffentlicht am 13. Dezember 2017 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 5 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: