• Bislang ist noch nicht geklärt, ob bzw. inwieweit sich Impfungen gegen das COVID-19 Virus auf den Blutzuckerverlauf von Diabetes-Patienten auswirken. Eine neue Software kann Anhaltspunkte geben.

    BildBalingen, 08.04.2022

    Immer öfter berichten Diabetes-Patienten, dass sich ihre Stoffwechsellage nach Impfung gegen das COVID-19 Virus deutlich verändert habe. Manche beobachten danach eine Verschlechterung der Blutzuckerwerte, während andere Patienten eine deutliche Verbesserung bzw. Stabilisierung wahrnehmen.

    Bislang ist wissenschaftlich noch nicht geklärt, ob bzw. inwieweit die Impfungen gegen das COVID-19 Virus sich auf den Blutzuckerverlauf von Diabetes-Patienten auswirken.

    Die neue Version der Datenmanagementlösung DIABASS® (Hersteller: mediaspects GmbH, Balingen) kann Ärzten nun helfen, erste Hinweise auf mögliche Auswirkungen der Vaxine zu entdecken. Hierzu werden die Daten der Patienten aus deren Blutzuckermessgerät bzw. rtCGM-System in die Software eingelesen oder aus einer Diabetes-Cloud importiert.

    DIABASS® vergleicht dann die Stoffwechsellage der Patientenpopulation jeweils 90 bzw. 180 Tage vor und nach der Impfung. Die Ergebnisse werden in übersichtlichen Grafiken dargestellt und nach Altersgruppe bzw. Geschlecht spezifiziert. Signifikante bzw. auffällige Veränderungen lassen sich so schnell erkennen und können auf Basis der von DIABASS® vermittelten Erkenntnisse dann näher untersucht werden.

    Über das integrierte Studienmodul „diabfield®“ lassen sich die Ergebnisse auf Knopfdruck anonymisieren und an Forschungseinrichtungen übermitteln.

    Die geräteoffene Datenmanagement-Software DIABASS® ist seit über 20 Jahren bei tausenden Arztpraxen und Kliniken im Einsatz. Europaweit werden damit die Daten von insgesamt über 5 Millionen Diabetes-Patienten verwaltet. Das Programm bietet umfassende Auswertungsmöglichkeiten und erlaubt eine Datenübernahme aus allen gängigen Blutzuckermessgeräten, aus Insulinpumpen, rtCGM-Systemen und auch Blutdruckmessgeräten. Ebenso einfach lassen sich die Werte aus allen relevanten Diabetes-Clouds bzw. Diabetes-Apps importieren. Dank integrierter Schnittstellen (GDT, HL7) ist auch eine Anbindung an Praxissoftware bzw.  Klinikinformationssystem möglich.

    DIABASS® steht dabei für strikten Datenschutz: anders als bei cloudbasierten Lösungen zum Diabetes-Datenmanagement muss der Arzt keine von der Schweigepflicht geschützten Patientendaten an Pharmakonzerne oder sonstige Dritte offenbaren. Alle Daten werden ausschließlich lokal in der Praxis bzw. Klinik gespeichert.

    Zur Unterstützung der Forschung zu COVID19 erlaubt mediaspects eine kostenfreie Nutzung ihrer Datenmanagementlösung DIABASS® PRO bis zum 30. Juli 2022.

    Dieses Angebot für Ärzte/Kliniken begründet dabei keinen Kaufdruck: die mit DIABASS® erfassten Werte lassen sich DSGVO-konform (Art. 20 DSGVO) exportieren und können dann auch mit anderer Software weitergenutzt werden.

    Arztpraxen und Kliniken können die kostenlose Nutzungslizenz per E-Mail an covid19@diabass.de anfordern. 

    Weitere Informationen zu DIABASS finden sich unter https://www.diabass.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    mediaspects GmbH
    Herr Oliver Ebert
    Friedrichstr. 49
    72336 Balingen
    Deutschland

    fon ..: 07433 9675970
    web ..: http://www.diabass.de
    email : presse@mediaspects.de

    mediaspects GmbH zählt europaweit zu den führenden Anbietern von Lösungen zum elektronischen Diabetes-Datenmanagement. Die Software DIABASS erlaubt eine Datenübertragung aus allen gängigen Blutzuckermessgeräten sowie aus zahlreichen anderen medizinischen Messgeräten. Tausende Ärzte und Kliniken in mehreren europäischen Ländern setzen auf DIABASS und verwalten damit die Stoffwechseldaten von insgesamt mehreren Millionen Patienten.
    Das von mediaspects betriebene diabetes-forum.de wurde schon 1996 – als damals eines der ersten Internetportale zum Thema Diabetes – begründet. Das diabetes-forum ist hersteller- und pharmaunabhängig und zählt noch immer zu den reichweitenstärksten Online-Angeboten zu Diabetes im deutschsprachigen Web.

    Pressekontakt:

    mediaspects GmbH
    Herr Oliver Ebert
    Friedrichstr 49
    72336 Balingen

    fon ..: 07433 9675970
    email : presse@mediaspects.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Covid-19 Impfung bei Diabetes-Patienten: Software zeigt mögliche Auswirkungen auf Blutzuckerverlauf

    veröffentlicht am 6. April 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 5 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: