• Der Russland-Ukraine-Krieg zeigt Rohstoffabhängigkeit auf. Da rückt auch das Recycling mehr in den Vordergrund.

    Die Produzenten von Elektrofahrzeugen und Akkus brauchen jede Menge Rohstoffe, Tendenz steigend. Die durch den Krieg verursachte Preisexplosion bei Nickel ließ aufhorchen. Nun wird eine neue Batterie-Richtlinie angedacht. Dabei sollen bestimmte Prozentsätze der verbauten Materialien aus dem Recycling kommen, so sieht es die EU-Kommission. Dies gilt besonders für Kobalt, Kupfer, Lithium und Nickel. Eine nachhaltige und wettbewerbsfähige Industrie kümmert sich nun mal auch um sinnvolle Recycling-Quoten.

    Werden Batterien aus Elektrofahrzeugen recycelt oder in anderen Bereichen nochmals eingesetzt, dann gehen die wertvollen Rohstoffe nicht ganz verloren. So planen heute bereits verschiedene Autobauer das Akku-Recycling. Auch wenn die Recycling-Mengen steigen, so werden trotzdem noch große Mengen an Batterie-Rohstoffen gebraucht. Lithium ist das Geschäft von ION Energy.

    Finanziell bestens ausgestattet besitzt ION Energy – https://www.youtube.com/watch?v=f1D_y49h7eQ – zwei Lithiumprojekte in der Mongolei. Die Mongolei ist bergbau- und investitionsfreundlich und sie gehört zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Erde. Der große Lithium-Verbraucher China ist benachbart. Kupfer wird in Elektrofahrzeugen deutlich mehr verbaut als in herkömmlichen Fahrzeugen und ist daher auch ein wichtiger Rohstoff in der Elektromobilität.

    Kupfer besitzt Aztec Minerals – https://www.youtube.com/watch?v=piie5H0ke40 – in seinen Beteiligungen am Porphyr-Gold-Kupfer-Projekt Cervantes in Mexiko und am historischen Tombstone-Silber District in Arizona. Vielversprechende Bohrergebnisse liegen vor.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Recycling von wertvollen Rohstoffen

    veröffentlicht am 17. März 2022 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 12 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: