• Durchteuft bis zu 16,03 g/t Gold über 7 Meter* und 2,04 g/t Gold über 41 Meter**

    Delta, British Columbia, 2. September 2021 Desert Gold Ventures Inc. (das Unternehmen) (TSX.V: DAU, FWB: QXR2, OTC: DAUGF) freut sich, die Akquisition der 30,6 km2 großen Konzession Kolomba, die mit dem Unternehmensprojekt SMSZ verbunden ist, bekanntzugeben. Die Akquisition zeichnet sich durch zwei Goldzonen aus, die in der Tiefe und entlang des Streichens offen sind. Highlights sind Bohrabschnitte bis zu 16,03 g/t Gold über 7 Meter*, 7,78 g/t Gold über 19 Meter* und 3,51 g/t Gold über 29 Meter* in der Zone Linguekoto West und 2,04 g/t Gold über 41 Meter**, 20,87 g/t Gold über 6 Meter** und 1,40 g/t Gold über 55 Meter** in der Zone Mogoyafara South (siehe Abbildung 2). Beide Zonen haben das Potenzial, dem SMSZ-Projekt in nächster Zukunft weitere Mineralressourcen hinzuzufügen. Modellierungen zu diesen beiden Zonen finden derzeit statt, und Bohrprüfungen, geologische Kartierung und geophysikalische IP- und magnetische Untersuchungen sollen zu Beginn des ersten Quartals 2022 durchgeführt werden.

    President und CEO von Desert Gold, Jared Scharf, kommentierte: Die Aufnahme der Liegenschaft Kolomba stimmt perfekt mit unserer Strategie überein, hochqualitative, nur wenig entwickelte Goldkonzessionen entlang der Senegal-Mali-Scherzone zu akquirieren. Mit der strategischen Lage der Konzession Kolomba und der Qualität der Explorationsziele innerhalb ihrer Grenzen, wird Kolomba ein Ziel hoher Priorität in unserer bevorstehenden Explorationssaison sein. Es ist interessant, dass diese Liegenschaft zum letzten Mal im Jahr 2003 bearbeitet wurde, als der Goldpreis durchschnittlich 363 USD pro Unze betrug!

    Das 440 km2 große SMSZ-Projekt ist nach einem, mittlerweile größeren 43 Kilometer langen Abschnitt der Senegal-Mali-Scherzone (die SMSZ), in dem es sich befindet, benannt. Die SMSZ ist mit fünf großen Minen im Norden und Süden in Streichrichtung verbunden, unter anderem mit der Mine Fekola von B2 Gold, mit den Minen Gounkoto und Loulo von Barrick und mit den Minen Sadiola und Yatela von Allied Gold Mineralisierung auf angrenzenden und/oder naheliegenden Konzessionsgebieten ist nicht unbedingt aussagekräftig für die Mineralisierung auf dem unternehmenseigenen Konzessionsgebiet SMSZ.
    . Soweit das Unternehmen weiß, ist das SMSZ-Projekt der größte, zusammenhängende, nicht produzierende Konzessionsblock in dieser sehr aussichtsreichen Struktur (siehe Abbildung 1).

    Das Ziel des Unternehmens ist es, eine Tier-1-Goldlagerstätte in Zusammenhang mit den regionalen, goldführenden Strukturzonen, die durch das SMSZ-Projekt verlaufen, zu entdecken. Im Zuge der Exploration im SMSZ-Projekt wurden mehr als 22 Goldzonen ermittelt, wobei die Explorationsdaten aus dem Jahr 2021 stark darauf hindeuten, dass noch mehr entdeckt werden sollten.

    Technische Information

    Desert Golds Antrag für die Konzession Kolomba erhielt alle Genehmigungen des Department of Geology and Mines in Mali und der Erhalt des Abkommens wird in Kürze erwartet. Das Abkommen ist eine Vereinbarung zwischen dem Unternehmen und der Regierung, die jährliche Arbeitsverpflichtungen und allgemeine Anforderungen in Übereinstimmung mit Bergbaugesetzen definiert. Obwohl die Rechte des Unternehmens noch von der Ausstellung der endgültigen Genehmigung abhängen, entrichtete Desert Gold alle erforderlichen Antrags- und Verwaltungsgebühren und hat keinen Grund, an der Ausstellung der endgültigen Genehmigung an das Unternehmen zu zweifeln.

    Der Großteil der historischen Arbeiten in der Konzession Kolomba wurde von Hyundai in der Zeit von 1998 bis 2003 durchgeführt. Seit 2003 fand nur sehr geringe Exploration in der Liegenschaft satt. Hyundais beachtliche Arbeiten umfassen 30.894 Bohrmeter in 407 Bohrlöchern, 328 in der Zonen Mogoyafara South und 78 in der Zone Linnguekoto West. Desert Gold besitzt eine Kopie der Datenbank sowie Ergebnisse zu Gold-in-Boden über die gesamte Konzession.

    Linnguekoto West*

    Die nordwestlich verlaufende Zone Linnguekoto West liegt direkt östlich des nordöstlich verlaufenden mafischen Erzgangs, der mit der Goldzone Barani East verbunden ist (siehe Abbildung 2). Es wird vermutet, dass dieser Erzgang in einer teilweise goldhaltigen Scherzone liegt, die über ungefähr 25 Kilometer durch die Liegenschaft umrissen werden kann. Frühere Explorationsarbeiten in Linnguekoto West umfassten 78 Bohrlöcher über insgesamt 6.532 Meter. Diese nordöstlich verlaufende Zone wird 500 Meter entlang des Streichens (siehe Abbildung 3) umrissen, wobei die tiefsten Bohrlöcher Goldmineralisierung bis zu einer vertikalen Tiefe von ungefähr 140 Metern durchteuften. Die Goldmineralisierung bleibt in der Tiefe und entlang des Streichens offen. Die passendste Modellierung geht von einer steilen, nach Westen abfallenden, 1,5 bis 7 Meter mächtigen, meist hochgradigen, goldhaltigen Linse aus, die von bis zu sechs oberflächennahen, nach Osten abfallenden, untergeordneten Linsen durchschnitten wird und mit diesen verbunden ist. Die untergeordneten Linsen weisen Gehalte von 2,62 g/t Au über 15 Meter (geschätzte wahre Mächtigkeit 14 Meter) auf. Die steil abfallende Linse ergab herausragende Werte von 16,07 g/t Au über 7 Meter (geschätzte wahre Mächtigkeit 4 Meter), 7,78 g/t Au über 19 Meter (geschätzte wahre Mächtigkeit 4,9 Meter) und 3,51 g/t Au über 29 Meter (geschätzte wahre Mächtigkeit 8 Meter).

    Obwohl das Unternehmen über eine vollständige Bohrdatenbank verfügt und die Lage mehrerer Bohrlöcher im Feld validierte, sind die Lage der Kern- / RC-Gesteinsproben und die ursprünglichen Analysezertifikate unbekannt. Aus Folgearbeiten des Unternehmens zu anderen Explorationsliegenschaften, die Hyundai bearbeitete, wie z. B. Barani East, gewann das Unternehmen großes Vertrauen in die Genauigkeit des Bohrdatensatzes. Bohrungen zur Validierung der Gehalte und Interpretation der früher interpretierten goldhaltigen Linsen sind jedoch noch erforderlich.

    Mogoyafara South**

    Die nordwestlich verlaufende Zone Mogoyafara South liegt nur knapp östlich des interpretierten Teils der Senegal-Mali-Scherzone (siehe Abbildung 2). Mehrere goldhaltige Linsen wurden in einem offenen, 1.900 Meter mal 1.300 Meter großen Gebiet entdeckt (siehe Abbildung 4). Anfängliche Modellierung weist auf das Vorhandensein von bis zu 13 oberflächennahen bis moderat nach Osten abfallenden, goldhaltigen Linsen. Einzelne Linsen ergaben herausragende Abschnitte von 2,15 g/t Au über 29 Meter (geschätzte wahre Mächtigkeit 25 Meter), 2,04 g/t Au über 41 Meter (geschätzte wahre Mächtigkeit 35 Meter) und 1,40 g/t Au über 55 Meter (geschätzte wahre Mächtigkeit von 40 Metern). Hochgradige Abschnitte beinhalten 20,87 g/t Au über 6 Meter (wahre Mächtigkeit unbekannt aufgrund eines Mangels an Daten). Frühere, hauptsächlich von Hyundai durchgeführte Arbeiten umfassten 24.362 Meter in 329 Bohrlöchern. Anomale Gesteinsproben und Gold-in-Termit-Proben weisen auf die potenzielle Erweiterung der Zone um weitere 1.200 Meter nach Süden hin.

    Wie bei der Zone Linnguekoto West, verfügt Desert Gold auch hier über einen vollständigen Explorationsdatensatz, hat jedoch keinen Zugang zu Bohrkern- / RC-Gesteinsproben und den ursprünglichen Analysezertifikaten. Das Unternehmen hat die Lage mehrerer Bohrlöcher im Feld jedoch validiert und hat großes Vertrauen in die Qualität der historischen Explorationsdaten.

    Qualitätsanalyse /-kontrolle (QA/QC)

    Es gibt keine QA/QC-Daten oder Analysezertifikate für die historischen Brandproben in Bezug auf die Zonen Linnguekoto West und Mogoyafara; sie sind daher nicht 100 % zuverlässig, bis sie bestätigt werden können. Auf Grundlage der bisherigen anschließenden Explorationsarbeiten liegt die Korrelation zwischen den historischen Goldwerten und den anschließenden Bestätigungsarbeiten generell in einem akzeptablen Bereich.

    Die Mächtigkeiten der Bohrproben, sowohl an der Oberfläche als auch an Schnittstellen, repräsentieren die gebohrten Längen mit geschätzten wahren Mächtigkeiten von 10 % bis 90 %, basierend auf einem noch nicht validierten Mineralisierungsmodell. In einigen Fällen liegt nicht genügend Information zur Schätzung wahrer Mächtigkeiten vor. Mit fortschreitenden Arbeiten an den Zonen werden die Mineralisierungsmodelle entweder validiert oder mit größerer Sicherheit angepasst werden.

    Update zum Bohrprogramm 2021

    Das Unternehmen schloss am 8. Juli ein Bohrprogramm über 18.161 Meter und 257 Bohrlöcher ab. Weitere Bohrarbeiten waren geplant, aber mehrere Regentage verschlechterten die Arbeitsbedingungen, und das Programm wurde gestoppt. Die erste Serie von Bohrergebnissen aus dem Jahr 2021 werden aus dem Gebiet des Vorkommens Barani East erwartet, zeitlich abhängig von der erneuten Analyse ausgewählter Proben. Weitere Ergebnisse zu Explorationszielen werden schubweise veröffentlicht werden, zunächst wahrscheinlich zu Manakoto, dann Kamana/Barani North und schließlich Gourbassi East und West. Basierend auf dem Laborzeitplan erwartet das Unternehmen die Ergebnisse zu den meisten Proben bis Anfang Oktober.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte wissenschaftliche und technische Informationen. Das Unternehmen ist allein für den Inhalt und die Richtigkeit der wissenschaftlichen und technischen Informationen verantwortlich. Don Dudek, P.Geo., ein Director von Desert Gold, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen in seiner Funktion als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Für das Board
    Jared Scharf
    ___________________
    Jared Scharf
    President & CEO

    Über Desert Gold

    Desert Gold Ventures Inc. ist ein Goldexplorations- und Erschließungsunternehmen, das zwei Goldexplorationsprojekte in West-Mali (SMSZ und Djimbala), das Projekt Anumso im Ashanti-Gürtel in Ghana und das Goldprojekt Rutare in Zentralruanda besitzt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte das Unternehmensprofil auf www.SEDAR.com. oder unsere Firmenwebseite unter www.desertgold.ca.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61255/KolombaAcquisition21_08_30_DE_PRcom.001.jpeg

    Abbildung 1 – Standort Projekts SMSZ, regionale Geologie und wichtige Lagerstätten in West-Mali und Ost-Senegal
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61255/KolombaAcquisition21_08_30_DE_PRcom.002.jpeg

    Abbildung 2. : Übersichtskarte zur Liegenschaft – Die neue Konzession Kolomba ist rot umrandet
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61255/KolombaAcquisition21_08_30_DE_PRcom.003.png

    Abbildung 3 – Kartenübersicht zum Vorkommen Linnguekoto West
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61255/KolombaAcquisition21_08_30_DE_PRcom.004.png

    Abbildung 4 – Kartenübersicht zum Vorkommen Mogoyafara South

    Kontakt
    Jared Scharf, President und CEO
    E-Mail: jared.scharf@desertgold.ca
    Tel.: +1 (858) 247-8195

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind mit verschiedenen Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen. Solche Aussagen beruhen auf aktuellen Erwartungen, unterliegen einer Reihe von Ungewissheiten und Risiken, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in solchen Aussagen enthaltenen abweichen. Zu diesen Ungewissheiten und Risiken zählen unter anderem die Stärke der Kapitalmärkte, der Goldpreis, Betriebs-, Finanzierungs- und Liquiditätsrisiken, das Ausmaß, in dem Mineralressourcenschätzungen die tatsächlichen Mineralressourcen widerspiegeln, das Ausmaß, in dem Faktoren ein Mineralvorkommen wirtschaftlich rentabel machen würden, sowie die mit dem Bergbaubetrieb verbundenen Risiken und Gefahren. Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit des Unternehmens werden in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens, die bei den Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada eingereicht wurden und unter www.sedar.com abrufbar sind, ausführlicher erörtert, und die Leser werden dringend gebeten, diese Unterlagen zu lesen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe zu nennen, warum die tatsächlichen Ergebnisse von diesen Aussagen abweichen könnten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf der hierin beschriebenen Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die hierin beschriebenen Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch auf Rechnung oder zugunsten einer US-Person angeboten oder verkauft werden, es sei denn, es liegt eine Ausnahme von den Registrierungsanforderungen dieses Gesetzes vor.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Desert Gold Ventures Inc.
    Jared Scharf
    4770 – 72nd Street
    V4K 3N3 Delta, British Columbia
    Kanada

    email : info@desertgold.ca

    Pressekontakt:

    Desert Gold Ventures Inc.
    Jared Scharf
    4770 – 72nd Street
    V4K 3N3 Delta, British Columbia

    email : info@desertgold.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Desert Gold akquiriert zwei bedeutende Goldzonen in einem zusammenhängenden Konzessionsgebiet im Projekt SMSZ, Mali, West-Afrika

    veröffentlicht am 2. September 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 6 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: