• Las Vegas, 24. Juni 2021 – „Der freigegebene Bericht der UAP (Unidentified Aerial Phenomena)-Task Force ist eine großartige offizielle Ergänzung zu den Tausenden von UFO-Sichtungen,

    über die in den vergangenen Jahrzehnten überall auf der Welt berichtet wurde, und selbst wenn das Pentagon sich deren außerirdische Herkunft nicht eingesteht, so ist es doch unmöglich geworden, sie zu ignorieren“, sagte Daniel Turcotte, raelistischer Guide und Leiter sowohl des Projekts ,Eine Botschaft für Außerirdische’1) als auch der , Alliance for Extraterrestrial Diplomatic Contact‘ (Allianz für diplomatischen Kontakt mit Außerirdischen‘)2) . „Für die UNO ist die Zeit gekommen, ein Protokoll zur Debatte zu bringen, um menschliche Wesen, die seit Jahrzehnten mit viel Geduld und friedlich der Öffentlichkeit ihre Anwesenheit gezeigt haben, willkommen zu heißen“, fügte er hinzu.

    Jüngste Nachrichtenveröffentlichungen berichten auch darüber, dass China eine eigene UAP Task Force hat, die sich mit der Erkennung und Analyse von KI beschäftigt. „Den jüngsten Veröffentlichungen über Chinas Verwicklung in die UFO-Forschung zufolge beabsichtigen chinesische Beamte, das Thema UFOs bei den Vereinten Nationen anzusprechen“, erklärte Turcotte.

    Diese Veröffentlichungen stehen im Einklang mit der globalen Bewusstwerdungskampagne, welche die Internationale Rael-Bewegung seit vergangenem April organisiert, im Bemühen, weltweit die Unterstützung der Bürger zu bekommen, damit diese ihre ständigen Vertreter bei den Vereinten Nationen auffordern, ein diplomatisches Übereinkommen für ein Botschaftsgebäude für Außerirdische zu unterstützen.

    „Unsere Bemühungen zielen darauf ab, die Vereinten Nationen dazu zu bewegen, einen Nachtrag zum Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen von 1961 zu verabschieden, dem wir den Titel ,Fakultativ-Protokoll betreffend Botschaftsgebäuden für Außerirdische‘ gaben, sagte Turcotte.

    Das Büro des UN-Generalsekretärs hat erklärt, dass der Generalsekretär über die Angelegenheit eine Debatte anberaumen könnte, sofern eine ausreichende Anzahl von UNO-Botschaftern der Länder darum bittet. Die Internationale Rael-Bewegung hat eine weltweite Kampagne gestartet, damit dies geschieht.

    „Die Internationale Rael-Bewegung prangert auch jeden Versuch einiger Experten an, den Bericht der UAP-Task Force als Beweis für eine Gefährdung der Nationalen Sicherheit und unseres Planeten zu benutzen. Jene, die diese unidentifizierten Fortbewegungsmittel benutzen, wollen offensichtlich gesehen werden und besitzen eine Technologie, die die unsere um vieles übertrifft, unsere Waffentechnologie inbegriffen. Unsere wesentlichste Lehre besagt, dass diese Menschen, die von einem anderen Planeten kommen, die Wissenschaftler sind, die vor langer Zeit alles Leben auf der Erde erschaffen haben und die von unseren Vorfahren fälschlicherweise für Götter gehalten wurden. Sie wünschen sich, auf der Erde willkommen geheißen zu werden, jetzt, da wir verstehen können, dass das Leben wissenschaftlich im Labor erschaffen werden kann“, fuhr Turcotte fort.

    1) Das Projekt ,Ein Botschaftsgebäude für Außerirdische‘ wurde ins Leben gerufen von Rael, Oberhaupt der Internationalen Rael-Bewegung, deren zweifacher Auftrag darin besteht, die Botschaft, die er von dieser außerirdischen Zivilisation, den Elohim, bekommen hat, zu verbreiten, und ihnen ein Botschaftsgebäude zu bauen, um sie offiziell und mit Respekt willkommen zu heißen.

    2) Die ,Alliance for Extraterrestrial Diplomatic Contact‘ (Allianz für diplomatischen Kontakt mit Außerirdischen) ist ein internationales Netzwerk, das 2020 gegründet wurde mit dem Ziel, die Idee zu fördern, dass es unabdingbar ist, über ein Fakultativprotokoll betreffend Botschaftsgebäude für Außerirdische zu verfügen, und das eine maßgebliche Richtschnur sein und Informationen für Regierungen bieten kann, damit diese ihren Botschaftern, ihrem Militär Beistand leisten, und ihre Politiker die Natur und die Bedeutung des Kontakts mit außerirdischen Zivilisationen verstehen können und die Entwicklung einer geeigneten Politik fördern.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Deutsche Rael-Bewegung e.V.
    Herr Reiner Krämer
    Postfach 0553
    79005 Freiburg
    Deutschland

    fon ..: +49 761 290 895 19
    web ..: http://www.rael.org
    email : presse@rael.de

    Die Rael-Bewegung ist eine nicht-kommerzielle, internationale Organisation. Sie vereint all jene Menschen, die den Wunsch hegen, die Menschheit über ihren außerirdischen Ursprung zu informieren.

    Pressekontakt:

    Deutsche Rael-Bewegung e.V.
    Herr Reiner Krämer
    Postfach 0553
    79005 Freiburg

    fon ..: +49 761 290 895 19
    web ..: http://www.rael.org
    email : presse@rael.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Raelisten zu Enthüllungen über UFOs: Die UNO sollte ein Willkommensprotokoll vorbereiten

    veröffentlicht am 12. Juli 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 7 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: