• Spezielle Fliegengitter-Lösungen für Hunde und robuste Fliegengittergewebe für Katzen, welche auch Krallen standhalten.

    BildIn der heutigen Zeit kann man sich sehr effektiv in den eigenen vier Wänden gegen Insekten schützen. Mechanische Insektenschutz-Lösungen sind chemischen Insektenschutzmitteln immer vorzuziehen.
    Doch als Hunde- oder Katzen-Besitzer ist es gar nicht so einfach ein Fliegenschutzgitter zu verwenden. Natürlich kann man mit einem recht hohen Zeitaufwand seinen Hund im Verhalten trainieren. Einer Katze das Verhalten abzugewöhnen, dass sie am Gitter kratzt, ist deutlich zeitintensiver. Herkömmliche Fliegengitter oder auch individuelle professionelle Lösungen bieten in der Regel keine Möglichkeit, dass die Haustiere diese nutzen können. Mehr noch: Gerade Katzen „spielen“ gerne mit einem Fliegenschutzgitter und beschädigen dieses mit ihren Krallen, was dazu führt, dass der Fliegenschutz nicht mehr verwendet werden kann und sich das Tier auch verletzen kann.
    Hunde oder Katzen sollen durch ein Fliegengitter keine Einschränkungen haben. Schließlich soll es auch nur Insekten wie Fliegen und Mücken aussperren. So lässt sich in einer Insekten-Schiebetür eine Hundeklappe für kleinere und mittlere Hunde integrieren. Bei größeren Hunden lässt sich beispielsweise auch eine Hundeklappe in Form einer Pendeltüre in eine Fliegengitter-Schiebetür integrieren. Diese Pendeltüre für Hunde lässt sich in beide Richtungen öffnen. Aber auch in Fliegengitter-Drehtüren lassen sich kleine Pendeltüren für Hunde einbauen, sodass Sie den Sommer genießen können.
    Für Katzen benötigt man ein spezielles katzensicheres Gewebe, welches auch den Krallen der Katzen nichts anhaben kann. Auch für Katzen kann man natürlich eine Katzenklappe integrieren.
    Ein weiterer Verwendungszweck dieses speziellen Gewebes ist die Sicherung der Fenster in höheren Etagen. Gerade im Sommer möchte man natürlich nicht auf das Lüften verzichten. Anderseits will man sich natürlich mittels eines Fliegengitter vor Insekten schützen. Da die meisten Katzen gerne am Fenster sitzen und das Geschehen draußen beobachten, ist hier ein katzensicheres Gewebe unabdingbar. Hierbei steht nicht die mögliche Beschädigung im Vordergrund, sondern der Schutz vor dem Herunterfallen aus großer Höhe für die Katze, was bei einem normalen Fliegengitter passieren könnte, da das Gitter mit der Zeit nachgibt. In der Praxis verwenden viele Katzenbesitzer dennoch ein normales Fliegengitter und kippen das Fenster, dass die Katze das Fliegengitter nicht beschädigen kann. Hiervor kann man nur warnen: Ein gekipptes Fenster ist eine potentiell tödliche Gefahr für Katzen.

    Eine professionelle, individuelle Lösung ist, auch zum Schutz Ihrer Lieblinge, auf jeden Fall zu empfehlen. Diese sind zwar in der Regel etwas teurer, dafür halten sie viele Jahre und sind auch sehr einfach zu reinigen.
    Weitere Info´s, auch zu unseren anderen Produkten, finden Sie auf unserer Seite:
    katzen-hunde.insektenschutz-klumpp.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KLUMPP Insektenschutz
    Herr Werner Klumpp
    Suebenstraße 4
    72149 Neustetten
    Deutschland

    fon ..: 0747225106
    web ..: http://insektenschutz-klumpp.de/
    email : info@insektenschutz-klumpp.de

    Pressekontakt:

    KLUMPP Insektenschutz
    Herr Werner Klumpp
    Suebenstraße 4
    72149 Neustetten

    fon ..: 0747225106
    web ..: http://insektenschutz-klumpp.de/
    email : info@insektenschutz-klumpp.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Insektenschutz in den eigenen vier Wänden für Hunde- und Katzenbesitzer

    veröffentlicht am 28. Mai 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 7 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: