• Nicht zur Verteilung an US-amerikanische Nachrichtendienste oder zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten bestimmt.

    Sofern nicht anderweitig vermerkt, lauten alle Zahlen auf USD.

    Diese Pressemitteilung stellt für die Zwecke des Prospektnachtrags des Unternehmens vom 4. Mai 2021 zum Kurzform-Basisprospekt vom 2. September 2020 eine designierte Pressemitteilung dar.

    Toronto, 17. Mai 2021 – Halo Collective Inc. (Halo oder das Unternehmen) (NEO: HALO, OTCQX: HCANF), (Deutschland: A9KN) meldet heute seine Finanz- und Betriebsergebnisse für das Quartal zum 31. März 2021 (1. Quartal 2021). Das Unternehmen meldet für das 1. Quartal 2021 einen Rekordumsatz in Höhe von $ 9,9 Millionen, ein Plus von 123 % im Vergleich mit dem Vorjahr. Dies umfasst den Verkauf von mehr als 5,2 Millionen Gramm Cannabisprodukte, überwiegend an Abgabestellen in Oregon und Kalifornien, was einem Zuwachs von 253 % im Jahresvergleich entspricht. Das organische Umsatzwachstum Das organische Umsatzwachstum umfasst nicht den Erwerb von Herban Industries OR (Winberry Farms LLC).
    beträgt 62 %; dies ist das höchste organische Umsatzwachstum, das in der Geschichte des Unternehmens bisher verzeichnet wurde. Das Unternehmen meldet ferner für das zum 31. März 2020 endende Quartal (1. Quartal 2020) einen Bruttogewinn von $ 2,0 Millionen, also ein Plus von $ (172.200). Der bereinigte Bruttogewinn liegt bei $ 2,2 Millionen (im Vergleich mit $ 117.400 im 1. Quartal 2020). Die gemeldete Bruttomarge im 1. Quartal 2021 belief sich auf 19,7 % im Vergleich mit -3,9 % im 1. Quartal 2020. Die vollständigen Ergebnisse werden im Konzernzwischenabschluss des Unternehmens für das 1. Quartal 2021 (der Konzernzwischenabschluss) und der entsprechenden Management’s Discussion and Analysis (MD&A [finanzieller Lagebericht] für das 1. Quartal 2021) gemeldet.

    Zu den Rekordergebnissen des Unternehmens nahm Kiran Sidhu, CEO und Mitbegründer, wie folgt Stellung: Im Jahr 2021 zeigen sich nun die ersten Erfolge aus der Umstellung unseres Produktangebots im Jahr 2020. Wir haben unsere eigene Umsatzprognose um nahezu eine Million Dollar übertroffen und sind davon überzeugt, dass ein weiterer Umsatzzuwachs möglich ist. Mit dem positionierten Start-up von Bar-X Farms, den ersten bedeutenden Verkäufen durch Bophelo, dem Start-up-Geschäft mit FlowerShop*, das vor kurzem im Rahmen der Markteinführung 1.200 Einheiten in wenigen Stunden komplett verkaufen konnte, dem erwarteten Umsatz durch Canmart und den geplanten drei Abgabestellen in der Region Hollywood sind wir weiter auf dem richtigen Weg, um unser Gesamtumsatzziel von $ 75,0 Millionen zu erreichen.

    Philip Van Den Berg, CFO und Mitbegründer, merkte dazu weiter an: Die Ergebnisse des 1. Quartals zeigen, dass wir hinsichtlich unserer für 2021 gemeldeten Prognosewerte auf Kurs sind. Bei der Veröffentlichung unseres Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2020 prognostizierten wir einen Jahresumsatz in Höhe von $ 75 Millionen für das Geschäftsjahr 2021 und ein positives EBITDA bis zum 4. Quartal 2021. Unser erstes Quartal hat gezeigt, dass das Kerngeschäft schnell wächst und sich die Margen für die gesamte Geschäftstätigkeit verbessern. Mit Ausnahme des Anbaus in Oregon und der potenziellen Abgabestellen in Kalifornien wird das Unternehmen seine Akquisitionen etwas herunterfahren, was die Unternehmenskosten signifikant senken dürfte und das Unternehmen somit zu Rentabilität führen wird.

    Halo Collective wird am 18. Mai 2021 um 16.15 Uhr Eastern Standard Time eine Telefonkonferenz und einen Audio-Webcast mit Kiran Sidhu, CEO und Mitbegründer, Philip Van Den Berg, CFO, und Katie Field, President, durchführen.

    Für den Live Audio Webcast kann man sich registrieren.

    Nähere Angaben zum Webcast

    Datum: 18. Mai 2021
    Uhrzeit: 16.15 Uhr EDT / 13.15 Uhr PDT
    Moderatoren: Kiran Sidhu, CEO und Mitbegründer, Philip van den Berg, CFO, und Katie Fields, President
    Registrierungslink: halocollective.clickmeeting.com/q1-2021-earnings-call
    Teilnahme über mobile App: Event-ID: 199-175-134
    Letzte Unternehmenspräsentation: Download hier

    FINANZERGEBNISSE DES 1. QUARTALS 2021

    Umsatz
    Die Umsatzerlöse des 1. Quartals 2021 lagen bei $ 9,9 Millionen im Vergleich mit $ 4,4 Millionen im 1. Quartal 2020, was ein Plus von 123 % darstellt. Die gesamten Verkäufe beliefen sich auf 5.230.019 Gramm (1. Quartal 2020: 1.481.756 Gramm), ein Zuwachs von 253 %. Der durchschnittliche Mix-Preis lag bei $ 1,90 (1. Quartal 2020: $ 3,00 pro Gramm), ein Rückgang von 36,7 %, der sich im Vergleich mit dem 1. Quartal 2020 durch einen höheren Anteil von preisgünstigeren Blüten, Pre-Rolls, Trim und gefriergetrocknetem Material erklärt. Das organische Umsatzwachstum betrug 62,4 %.

    Die Tochtergesellschaften des Unternehmens, ANM Inc. (ANM), Mendo Distribution and Transportation LLC (MDT) und Halo Winberry Holdings, LLC (Halo Winberry) verzeichneten im Berichtszeitraum sämtlich eine starke Performance. ANM meldete einen Umsatz von $ 4,4 Millionen, ein Zuwachs von 11,5 % gegenüber dem 1. Quartal 2020. MDT meldete einen Umsatz von $ 1,9 Millionen, ein Plus von 346 % gegenüber dem 1. Quartal 2020. Coastal Harvest meldete einen Umsatz von $ 3,4 Millionen, was einer Steigerung um 88,6 % im Vergleich mit dem 1. Quartal 2020 entspricht. Halo Winberry verzeichnete einen Umsatz von $ 3,4 Millionen. Die Ergebnisse von Halo Winberry sind nicht in dem Quartal zum 31. März 2020 enthalten.

    ANM
    Im 1. Quartal 2021 verkaufte ANM, der Eigentümer der Anlage des Unternehmens in Oregon, 1.320.420 Gramm Shatter, Cartridge-Öl, Live-Resin, Tinkturen und Gourmets, Blüten und Pre-Rolls (1. Quartal 2020: 1.438.451 Gramm), ein Rückgang um 8,2 %. Die Verkäufe von Öl und Extrakten beliefen sich auf 516.412 Gramm (1. Quartal 2020: 535.725 Gramm), ein Rückgang um 3,6 %. Der Großhandelspreis von Ölen, Extrakten und Esswaren erhöhte sich um 15,6 % auf $ 6,47 (1. Quartal 2020: $ 5,60 pro Gramm). Die Verkäufe von Blüten beliefen sich im 1. Quartal 2021 auf 705.970 Gramm (1. Quartal 2020: 833.037 Gramm), ein Rückgang um 15,3 %. Der Großhandelspreis von Blüten erhöhte sich um 15,7 % auf $ 1,24 pro Gramm (1. Quartal 2020: $ 1,07 pro Gramm). Die Verkäufe von Pre-Rolls beliefen sich auf 98.038 Gramm (1. Quartal 2020: 69.689 Gramm), ein Plus von 40,7 %. Der Großhandelspreis von Pre-Rolls stieg um 94,6 % auf $ 2,06 (1. Quartal 2020: $ 1,06 pro Gramm). Der durchschnittliche Mix-Preis für alle Produkte betrug $ 3,35 pro Grammäquivalent (1. Quartal 2020: $ 2,76 pro Gramm), ein Zuwachs von 21,4 %.

    MDT
    Im 1. Quartal 2021 verkaufte MDT, der Eigentümer der Anlage in Ukiah, 193.374 Gramm Destillat, Live-Resin, Fruchtgummis und Pre-Rolls (1. Quartal 2020: 37.263). Der durchschnittliche Preis sank um 4,6 % auf $ 9,90 (1. Quartal 2020: $ 10,38).

    Halo Winberry
    Im 1. Quartal 2021 erhielt Halo Winberry, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Unternehmens, eine bedingte Genehmigung für den Abschluss des Vertrags über den Verkauf von Vermögenswerten zwecks Übernahme von Herban Industries OR LLC (Herban OR) und meldete daher die Ergebnisse von Herban OR in konsolidierter Form mit Halo Winberry. Dementsprechend verkaufte Halo Winberry 2.529.599 Gramm Öl und Extrakte, Shatter, Live-Resin, Esswaren, Blüten, Pre-Rolls und Trim zu einem durchschnittlichen Mix-Preis von $ 1,35. Die Preise bewegten sich zwischen $ 15,78 pro Gramm für Öl, $ 11,55 für Live-Resin, $ 0,15 für Extrakte (Balsam, Lotionen), $ 0,86 für Esswaren, $ 1,70 für Blüten, $ 9,70 für Pre-Rolls und $ 0,14 pro Gramm für Trim.

    Bruttogewinn
    Das Unternehmen meldet einen Bruttogewinn von $ 2,0 Millionen (1. Quartal 2020: Bruttoverlust von $ 172.000). Bereinigt um den Verlust bei biologischen Vermögenswerten lag der Bruttogewinn bei $ 2,2 Millionen (1. Quartal 2020: $ 117.000). Die gemeldete Bruttomarge betrug 19,7 % (1. Quartal 2020: -3,9 %). Bereinigt um Gewinne und Verluste auf den Wert der biologischen Vermögenswerte belief sich die Bruttomarge auf 22,1 % (1. Quartal 2020: 24,0 %).

    Besonders stark war der Monat März mit einer gesamten Bruttomarge für alle operativen Einheiten von 27,9 %. Aufgeschlüsselt nach Tochtergesellschaften lag sie für ANM bei 23,6 %, für MDT bei 29,7 %, für Coastal Harvest bei 31,8 % und für Halo Winberry bei 33,6 %.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58429/Halo170521_FINAL_DE_PRCOM.001.png

    Betriebliche Aufwendungen und EBITDA
    Der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA), bereinigt um zahlungsunwirksame Posten (das bereinigte EBITDA) betug $ 6,0 Millionen (1. Quartal 2020: Verlust von $ 4,3 Millionen). Obwohl der Bruttogewinn stieg, erhöhten sich die betrieblichen Aufwendungen um $ 2,1 Millionen auf $ 9,3 Millionen, was einem Anstieg von 29,5 % entspricht (1. Quartal 2020: $ 7,2 Millionen). Die betrieblichen Aufwendungen auf Cash-Basis erhöhten sich um $ 1,5 Millionen auf $ 8,5 Millionen, ein Anstieg um 21,3 % (1. Quartal 2020: $ 7,0 Millionen). Im Rahmen der weiteren Umsetzung des Geschäftsplans prognostiziert das Unternehmen eine Abflachung und möglicherweise einen Rückgang der betrieblichen Aufwendungen.

    Durch den erstmaligen Beitrag von Halo Winberry erhöhten sich die betrieblichen Aufwendungen um $ 870.000. Abzüglich der ersten Konsolidierung von Halo Winberry stiegen die betrieblichen Aufwendungen um 17,4 %, was erwartet wurde. Halo Winberry trug im 1. Quartal 2021 zum Betriebsgewinn bei. Die Transaktionskosten für die Übernahme von Halo Winberry, die in die Beratungskosten aufgenommen wurden, lagen bei $ 401.025. Die Übernahme erfüllte die Definition eines Unternehmenszusammenschlusses. Gemäß IFRS 3 sind die Transaktionskosten für einen Unternehmenszusammenschluss aufwandswirksam.

    Die Lohn- und Gehaltsaufwendungen stiegen durch die Einstellung neuer Mitarbeiter im Zusammenhang mit den verschiedenen Akquisitionen im vergangenen Jahr. Die Beratungskosten sanken um 15,8 %. Die Vertriebs- und Marketingaufwendungen verdoppelten sich auf $ 1,5 Millionen (1. Quartal 2020: $ 749.000). Die Vertriebs- und Marketingaufwendungen bei MDT stiegen infolge des raschen Umsatzwachstums und im Corporate Center infolge höherer Aufwendungen für Social Media und sonstige Marketingdienstleister. Dies steht im Einklang mit der Strategie des Unternehmens zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Kernmarken des Unternehmens wie Hush, aber auch im Hinblick auf die Einführung neuer Marken wie FlowerShop*. Im März 2021 kündigte das Unternehmen seinem Außendienst in Kalifornien und übertrug die entsprechenden Kunden dem Vertriebsteam seines Vertriebshändlers, was die Fixkosten in variable Kosten umwandelte und die Management-Gemeinkosten reduzierte.

    Die gesamten betrieblichen Aufwendungen stiegen im Jahresvergleich um 29,5 % und auf einer Vergleichsbasis mit Ausnahme der Akquisitionen um 17,4 %. Dies ist ein Vergleich mit den Umsatzerlösen, die sich insgesamt um 253 % und auf organischer Basis um 62,4 % erhöhten.

    Liquidität
    Mit Stand vom 31. März 2021 verfügte das Unternehmen über uneingeschränkt verfügbare liquide Mittel in Höhe von $ 10,3 Millionen und ein Umlaufvermögen in Höhe von $ 22,5 Millionen. Der Mittelabfluss aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag im 1. Quartal 2021 bei $ 9,4 Millionen, der Mittelabfluss für die Investitionstätigkeit lag bei $ 1,0 Millionen und der Mittelzufluss aus der Finanzierungstätigkeit betrug $ 15,9 Millionen. Der gesamte Mittelzufluss belief sich auf $ 7,6 Millionen.

    Am 2. Februar 2021 schloss das Unternehmen ein über Nacht vermarktetes öffentliches Angebot von Einheiten des Unternehmens für einen gesamten Bruttoerlös von $ 7,2 Millionen ab (Anmerkung 17 des verkürzten Konzernzwischenabschlusses). Am 19. Februar 2021 schloss das Unternehmen ein über Nacht vermarktetes öffentliches Angebot von Einheiten des Unternehmens für einen gesamten Bruttoerlös von $ 9,1 Millionen ab (Anmerkung 17 des verkürzten Konzernzwischenabschlusses).

    Fusions- und Übernahmeaktivitäten des Unternehmens
    Im 1. Quartal 2021 führte das Unternehmen fünf Fusionen bzw. Übernahmen weiter. Nähere Angaben sind Anmerkung 14 des Konzernzwischenabschlusses zu entnehmen, der über SEDAR abrufbar ist. Diese Transaktionen umfassen ein Anbauunternehmen, nämlich die Vermögenswerte von Winberry, und zwei Abgabestellen (SDF11 LLC und ZXC11 LLC) und die dazugehörigen Managementgesellschaften (Black & Crimson LLC und POI11 LLC).

    Mit Halo Winberry erwarb das Unternehmen besicherte Verbindlichkeiten gegenüber Evolution Trustees Limited. Wie bereits gemeldet, erhielt Halo Winberry, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Unternehmens, am 16. Januar 2020 die bedingte Genehmigung seitens der Oregon Liquor Control Commission für den Abschluss des geplanten Erwerbs bestimmter Vermögenswerte von Winberry durch das Unternehmen. Das Unternehmen erwarb Anlagevermögen in Höhe von $ 104.000 und Umlaufvermögen in Höhe von $ 1,4 Millionen. Die immateriellen Vermögenswerte umfassten die Winberry-Lizenzen und die Winberry-Marken. Mit Stand vom 31. März 2021 lag der Bilanzwert der immateriellen Vermögenswerte bei $ 6,5 Millionen (31. Dezember 2020: null).

    Am 2. März 2021 gab das Unternehmen 23.690.385 Halo-Stammaktien (Halo-Aktien) als vor Transaktionsabschluss nicht erstattungsfähige Anzahlung im Hinblick auf den Abschluss des Erwerbs von SDF11 LLC, eines Antragstellers für eine Lizenz für eine Abgabestelle, mit Sitz in der Franklin Avenue, LA, aus. Außerdem gab Halo 118.650.349 Halo-Aktien für den Abschluss der Übernahme der entsprechenden Managementgesellschaft, Black & Crimson LLC, aus.

    Am 2. März 2021 gab das Unternehmen 23.690.385 Halo-Aktien als vor Transaktionsabschluss nicht erstattungsfähige Anzahlung im Hinblick auf den Abschluss des Erwerbs von ZXC11 LLC, eines Antragstellers für eine Lizenz für eine Abgabestelle, mit Sitz in Santa Monica, LA, aus. Außerdem gab Halo 118.650.349 Halo-Aktien für den Abschluss der Übernahme der entsprechenden Managementgesellschaft, POI11 LLC, aus.

    Weitere Schritte im Jahr 2021
    Das Unternehmen senkt derzeit aktiv seine betrieblichen Aufwendungen, um die EBITDA-Marge im weiteren Verlauf von 2021 zu verbessern. Diese Kostensenkungen werden in den meisten Geschäftseinheiten des Unternehmens vorgenommen, unter anderem in Corporate, bei ANM, Halo Winberry, MDT und Coastal Harvest. Im Corporate Center plant das Unternehmen die Reduzierung der Rechtskosten durch Einstellung eines internen Rechtsanwalts und ist davon überzeugt, dass sich die Kosten mit Rückgang der Fusions- und Übernahmetätigkeit natürlicherweise reduzieren werden. Darüber hinaus wird erwartet, dass die Kosten bei ANM und Halo Winberry durch die Restrukturierung und Konsolidierung der beiden Unternehmen optimiert werden. Das Unternehmen konnte im 1. Quartal 2021 auch landwirtschaftliche Verbesserungen verzeichnen, die noch nicht aktiviert wurden und nunmehr mit der Bereitschaft des landwirtschaftlichen Betriebs für den Anbau 2021 naturgemäß die Kosten senken werden. Bei MDT sinken weiterhin die Gemeinkosten im Zuge des Outsourcing des gesamten Vertriebspersonals an einen Drittvertriebshändler. Nachstehend stellt das Unternehmen einen detaillierten strategischen Plan für Umsatzwachstum und verbesserte Margen auf allen Märkten vor.

    Oregon
    Halo erwartet die Durchführung der folgenden Aktivitäten in dem Bemühen, die Geschäftstätigkeit des Unternehmens in Oregon auszubauen und zu optimieren:
    – Übergang zur internen Produktion aller zentralen Artikel, um den Großhandelspreis zu senken und die Gewinnmargen zu erhöhen;
    – Einführung von Artikeln mit neuen Geschmacksrichtungen bei den Destillat-Patronen und Infused Pre-Rolls von Winberry Farms;
    – Einführung von veganen Hush-Fruchtgummis im 5-er Pack sowie Neuformulierung und Aktualisierung des derzeitigen Fruchtgummi-Angebots, insbesondere des Fruchtgummis im 1er-Pack;
    – Abwicklung des gesamten Vertriebs intern anstelle des Rückgriffs auf Drittvertriebshändler, um die Vertriebseffizienz zu erhöhen und die Kosten zu senken;
    – Erhöhung des Ankaufs von Drittblüten, um die Verfügbarkeit und den Vertrieb von Blütenprodukten zu verbessern;
    – Ausbau des Angebots an Drittmarken für die bestehende Kundenbasis des Unternehmens im Bereich Abgabestellen als Beitrag zur Erhöhung der Vertriebsumsätze;
    – Erwerb von Innenanbau- und weiteren Außenanbau- und Gewächshausanbauflächen, um den Zugang des Unternehmens zu hochwertigen Rohstoffen und die Kontinuität der Lieferkette zu verbessern; und
    – Errichtung einer zentralen Cannabis-Verarbeitungsanlage im Süden von Oregon, um die Verarbeitungskosten von über $ 100 pro Pfund auf ein prognostiziertes Ziel von $ 60 pro Pfund zu senken.

    Kalifornien
    Halo erwartet die Durchführung der folgenden Aktivitäten in dem Bemühen, die Geschäftstätigkeit des Unternehmens in Kalifornien auszubauen und zu optimieren:
    – Kompletter Übergang zu einem Full-Service-Vertriebspartner, Greenstone, zur Steigerung der unmittelbaren Umsätze in den Geschäften;
    – Einführung von Live-Resin-Pucks & Carts von Hush auf dem kalifornischen Markt, um eine Lücke bei unserem derzeitigen Drittvertriebspartner zu schließen;
    – Einführung von Bouquet-Packs und Bud-Vase-Blütenprodukten von FlowerShop*, um in höhere Preisangebote zu expandieren;
    – Wiedereinführung von Destillat-Vape-Produkten von Winberry Farms auf dem kalifornischen Markt;
    – Start der Einzelhandelspräsenz des Unternehmens durch Eröffnung von drei Einzelhandels-Abgabestellen in der Stadt Los Angeles;
    – Identifizierung von Chancen zur Erweiterung oder zum Aufbau von Clustern von Einzelhandels-Abgabestellen im Süden von Kalifornien und in der Bay Area;
    – Aufbau eines umfangreichen skalierbaren Innenanbaus durch Beginn des Ausbaus der UVI-Innenanbauanlage; und
    – Start der Geschäftstätigkeit von Triangle Canna Corporation (Triangle) mit mindestens einem Außenanbau-Wachstumszyklus in Partnerschaft mit Green Matter. Halo ist Eigentümer von 44 % von Triangle und verfügt über einen vorteilhaften Abnahmevertrag, der voraussichtlich bis November 2021 einen Beitrag zum Umsatz und Bruttogewinn leisten wird und noch nicht in die Prognose des Unternehmens aufgenommen wurde.

    International
    Halo erwartet die Durchführung der folgenden Aktivitäten in dem Bemühen, die Geschäftstätigkeit des Unternehmens auf internationaler Ebene auszubauen und zu optimieren:
    – Finalisierung der Zertifizierung gemäß der guten Anbau- und Sammelpraxis (Good Agricultural and Collection Practices, GACP) am Anbaustandort, der von Bophelo Bioscience & Wellness (Pty) Ltd. betrieben wird, was die Installation von Sicherheitsumzäunungen und Kamerasystemen, die Fertigstellung von sanitären Einrichtungen und einer Cafeteria, den Abschluss von Verarbeitungsanlagen nach der Ernte sowie die Überprüfung, Genehmigung und Implementierung von 245 Standardarbeitsanweisungen umfasst. Bophelo befindet sich derzeit im letzten Stadium der Einholung der Genehmigungen, wobei weniger als 10 % der Zertifizierungsanforderungen noch zu erfüllen sind;
    – Weitere offensive Skalierung der Anbaukapazität von Bophelo über die Standortentwicklung und den Ausbau von 40.000 Quadratfuß [ca. 3.716 m²] mit Cravo-Gewächshäusern bis Ende Oktober und den Ausbau weiterer 60.000 Quadratfuß [ca. 5.574 m²] mit Cravo-Gewächshäusern bis Ende des Jahres;
    – Fertigstellung des Ausbaus einer kleinen Extraktionsanlage bei Bophelo zur Durchführung von Schulungen des lokalen Personals für die Handhabung explosiver Gase (Butan/Propan) und entzündlicher Flüssigkeiten (Alkohol);
    – Entwicklung und Implementierung eines Geschäftsplans zur Durchführung von Verkäufen an Patienten von Canmart Ltd. (Canmart) im Vereinigten Königreich bei gleichzeitigem Beginn der Planung und des Ausbaus einer nach der guten Herstellungspraxis zertifizierten Anlage in Europa mit 5.000 Quadratfuß [ca. 464 m²] bei Canmart für die Verarbeitung von Cannabis;
    – Evaluierung der Weiterentwicklung der Canmart-Anlage, um vorbehaltlich der lokalen Vorschriften den Anbau und/oder die Produktion von Ölen und Konzentraten zu integrieren; und
    – Abschluss des Erwerbs der Einzelhandels-Abgabestellen von Kushbar in Alberta und Sicherung weiterer ertragreicher Abgabestellen. Diese Transaktion wird voraussichtlich im Juli 2021 abgeschlossen.

    Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen

    Der organische Umsatz, der bereinigte Rohertrag, das EBITDA und das bereinigte EBITDA sind Non-IFRS-Finanzkennzahlen, die das Unternehmen zur Beurteilung seiner operativen Leistung verwendet und die keine nach IFRS vorgeschriebene standardisierte Definition haben. Die Geschäftsleitung definiert den organischen Umsatz als Umsatz ohne den Umsatz von Halo Winberry. Das Management definiert den bereinigten Bruttogewinn als Bruttogewinn ohne Gewinne bei biologischen Vermögenswerten, Wertminderung von Vorräten und einmalige Kosten. EBITDA ist definiert als Nettogewinn (-verlust) vor Nettofinanzierungskosten, Einkommenssteueraufwand (-vorteil) und Abschreibungsaufwand. Das Management definiert das bereinigte EBITDA als EBITDA bereinigt um anteilsbasierte Vergütungen und Zahlungen, Währungsverluste, anteilsbasierte Zahlungen für Waren und Dienstleistungen, Wertsteigerungsaufwendungen, den beizulegenden Zeitwert von immateriellen Vermögenswerten, Werte von biologischen Vermögenswerten und marktgängige Wertpapiere. Diese Non-IFRS-Kennzahlen werden zur Verfügung gestellt, um das Management und die Investoren bei der Beurteilung der operativen Leistung des Unternehmens zu unterstützen. Das Unternehmen ist außerdem der Ansicht, dass Wertpapieranalysten, Investoren und andere interessierte Parteien die Non-IFRS-Kennzahlen häufig zur Bewertung von Unternehmen heranziehen, von denen viele bei der Berichterstattung über ihre Ergebnisse ähnliche Kennzahlen präsentieren. Da andere Unternehmen diese Non-IFRS-Kennzahlen möglicherweise anders berechnen als das Unternehmen, sind diese Kennzahlen möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen vergleichbar, die von anderen Unternehmen berichtet werden. Eine Überleitung des bereinigten Bruttogewinns, des EBITDA und des bereinigten EBITDA finden Sie unter „Nicht-IFRS-Kennzahlen“ in der Q1 2021 MD&A.

    Über Halo Collective Inc.
    Halo Labs ist ein führendes, vertikal integriertes Cannabisunternehmen, das hochwertige Cannabisblüten, Öle und Konzentrate anbaut, extrahiert, produziert und vertreibt und seit Firmengründung acht Millionen Gramm Öle und Konzentrate verkauft hat. Halo entwickelt sein Geschäft kontinuierlich weiter und skaliert effizient, indem es Partnerschaften mit vertrauenswürdigen Branchenführern eingeht, die das betriebliche Know-how des Unternehmens und seine Kompetenzen in der Vermarktung erstklassiger Produkte schätzen. Das derzeitige Wachstum umfasst die Expansion in wichtige US-Märkte, UK und Afrika und die geplante Expansion in den kanadischen Einzelhandelsmarkt.

    Halo wird von einem starken, multidisziplinären und innovativen Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen in Blue Chip-Unternehmen verfügt. Das Unternehmen ist derzeit in den USA in Kalifornien und Oregon tätig. Das Unternehmen verkauft Cannabis insbesondere an Abgabestellen unter den Marken Hush, Mojave und Exhale und über Partnerschaften oder Lizenzen mit DNA Genetics, Terphogz, und FlowerShop*, eine Cannabis-Lifestyle- und konzeptuelle Wellnessmarke, an der G-Eazy als Partner und Schlüsselmitglied bei FlowerShop* beteiligt ist.

    Im Rahmen der fortgesetzten Expansion und vertikalen Integration in den USA verfügt Halo über mehrere Anbaubetriebe in Oregon und Kalifornien. In Oregon verfügt das Unternehmen über insgesamt 7 Acres Freilandanbau, einschließlich East Evans Creek, einem sechs Acres großen Anbaugebiet in Jackson County, und Winberry Farms, einem ein Acres großen Anbaugebiet in Lane County, 30 Meilen entfernt von Eugene. In Kalifornien baut das Unternehmen Ukiah Ventures aus, eine geplante 30.000 Quadratfuß große Indoor-Anbau-, Verarbeitungs- und Produktionsanlage, einschließlich bis zu fünf Acres zusätzlicher Industrieflächen zur Erweiterung. Halo hat vor Kurzem zusammen mit Green Matter Holding die Bar X Farm in Lake County erworben, wo bis zu 80 Acres Anbaufläche entwickelt werden, was den größten Anbau in Kalifornien umfassen würde.

    Auf internationaler Ebene baut die Tochtergesellschaft des Unternehmens, Bophelo, derzeit Cannabis in Lesotho an; diese Gesellschaft besitzt eine der umfassendsten Anbaulizenzen für Marihuana in Afrika mit einer künftigen Kapazität von bis zu 495 Acres (ca. 200 ha). Zum Ausbau der weltweiten Präsenz von Halo hat das Unternehmen vor Kurzem eine Import- und Vertriebslizenz für CBPM in Großbritannien über den Cannabis-Lieferanten Canmart erworben. Halo geht davon aus, dass die Anbau- und Produktionsanlagen von Bophelo zusammen mit der Import- und Vertriebskompetenz von Canmart ein Wachstumstreiber für ein gut aufgestelltes Geschäft zur Bedienung des britischen Marktes sein werden.

    Das Unternehmen hat auch eine Reihe von Softwareentwicklungen erworben, darunter die Technologieplattformen CannPOS, Cannalift und seit kurzem auch CannaFeels. Zusätzlich besitzt Halo die hochgenauen sublinguale Dosierungstechnologie Accudab. Das Unternehmen beabsichtigt, diese Vermögenswerte zusammen mit seinem geistigen Eigentum und seinen Patentanmeldungen in seine Tochtergesellschaft Halo Tek Inc. auszugliedern und eine Ausschüttung an die Aktionäre zu einem von Halo festzulegenden Stichtag durchzuführen.

    For further information regarding Halo, see Halo’s disclosure documents on SEDAR at www.sedar.com
    Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den Offenlegungsunterlagen von Halo auf SEDAR unter www.sedar.com.

    Treten Sie mit Halo Collective in Verbindung: Email | Website | LinkedIn | Twitter | Instagram

    Kontaktinformationen

    Halo Collective
    Investor Relations
    info@haloco.com
    www.haloco.com/investors

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen
    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem Aussagen über die Aussichten und den Betrieb des Unternehmens in den USA und international, die geplante Expansion von Halo in den kanadischen Einzelhandelsmarkt, die Fähigkeit von Bophelo und Canmart, den britischen Markt zu bedienen, und die geplante Ausgliederung bestimmter Vermögenswerte von Halo in Halo Tek Inc.

    Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Zu den wichtigsten Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen prognostizierten abweichen, gehören unter anderem die folgenden: unerwartete Kosten oder Verzögerungen bei der Fertigstellung der geplanten Dispensaries, Einrichtungen und anderen Aktivitäten des Unternehmens; negative Ergebnisse, die das Unternehmen aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen oder der anhaltenden Covid-19-Pandemie erfährt; Verzögerungen bei der Fähigkeit des Unternehmens, bestimmte behördliche Genehmigungen zu erhalten; unvorhergesehene Verzögerungen oder Kosten bei der Fertigstellung der Bauprojekte des Unternehmens; ungünstige Veränderungen der Nachfrage nach Cannabisprodukten; laufende Projekte von Wettbewerbern, die sich auf die relative Größe des Anbaubetriebs des Unternehmens auswirken können; Verzögerungen oder unvorhergesehene Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem Anbau und der Ernte des Rohmaterials; nachteilige Änderungen geltender Gesetze; nachteilige Änderungen bei der Anwendung oder Durchsetzung geltender Gesetze, einschließlich solcher, die sich auf die Besteuerung beziehen; steigende Kosten für die Einhaltung umfangreicher staatlicher Vorschriften; Änderungen allgemeiner wirtschaftlicher, geschäftlicher und politischer Bedingungen, einschließlich Änderungen der Finanzmärkte; Risiken im Zusammenhang mit der Lizenzvergabe, einschließlich der Fähigkeit, die erforderlichen Lizenzen zu erhalten oder bestehende Lizenzen für den geplanten Betrieb des Unternehmens zu erneuern; Abhängigkeit von externen Dienstleistern, qualifizierten Arbeitskräften und anderen wichtigen Ressourcen; und die anderen Risiken, die im Jahresinformationsblatt des Unternehmens vom 31. März 2021 und anderen Offenlegungsdokumenten, die auf dem Profil des Unternehmens unter www. sedar.com. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder anderen Faktoren eintreten oder sollten sich die den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hierin beschriebenen beabsichtigten, geplanten, vorweggenommenen, geglaubten, geschätzten oder erwarteten Ergebnissen abweichen.

    Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

    Finanzieller Ausblick

    Diese Pressemitteilung enthält einen finanziellen Ausblick im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Der finanzielle Ausblick wurde vom Management des Unternehmens erstellt, um einen Ausblick auf die prognostizierten Umsätze und das EBITDA des Unternehmens für den Zwölf- bzw. Dreimonatszeitraum bis zum 31. Dezember 2021 zu geben, und ist möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet. Der Finanzausblick wurde auf der Grundlage einer Reihe von Annahmen erstellt, einschließlich der Annahmen, die unter der Überschrift „Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen“ oben beschrieben sind, sowie Annahmen in Bezug auf Marktbedingungen, Preisgestaltung und Nachfrage. Die tatsächlichen Ergebnisse der Gesellschaft für einen beliebigen Zeitraum werden wahrscheinlich von den in diesen Prognosen dargestellten Beträgen abweichen, und solche Abweichungen können wesentlich sein. Das Unternehmen und seine Geschäftsleitung haben den Finanzausblick in dieser Pressemitteilung genehmigt und sind der Ansicht, dass er auf einer angemessenen Grundlage erstellt wurde und dass dieser Finanzausblick dem Zweck dient, weitere Informationen über die zukünftige Geschäftstätigkeit des Unternehmens zu liefern. Da diese Informationen jedoch in hohem Maße subjektiv sind und zahlreichen Risiken unterliegen, einschließlich der Risiken, die unter der Überschrift „Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen“ oben erörtert werden, sollte man sich nicht darauf verlassen, dass sie zwangsläufig auf zukünftige Ergebnisse schließen lassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Halo Collective Inc.
    Philip van den Berg
    504 – 100 Park Royal
    V7T 1A2 West Vancouver, BC
    Kanada

    email : philip@halocanna.com

    Pressekontakt:

    Halo Collective Inc.
    Philip van den Berg
    504 – 100 Park Royal
    V7T 1A2 West Vancouver, BC

    email : philip@halocanna.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Halo Collective Inc. meldet Rekordergebnisse für das erste Quartal

    veröffentlicht am 17. Mai 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 2 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: