• 17. März 2021, Vancouver, British Columbia – Surge Copper Corp. (TSXV:SURG) Surge oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse einer von unabhängiger Seite angefertigten aktualisierten Ressourcenschätzung für die Kupfer-Molybdän-Silber-Lagerstätte Berg (Berg) im Gebiet Huckleberry im Zentrum von British Columbia bekannt zu geben. Die Studie wurde von der Firma Tetra Tech aufbereitet.

    Wichtigste Ergebnisse:

    – Nachgewiesene und angedeutete Ressourcen im Gesamtumfang von 610,0 Millionen Tonnen mit 0,38 % Kupferäquivalent (siehe Tabelle 1, Anmerkung 1)
    – Nachgewiesene Ressource im Umfang von 207,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt 0,45 % Kupferäquivalent
    – Grubenbeschränkte Ressource mit einem Abraumverhältnis von 1,85:1
    – Hochwertige Ressourcenschätzung, die zu 96 % auf die Kategorien der nachgewiesenen und angedeuteten Ressourcen entfällt
    – Die Lagerstätte ist weiterhin offen und besitzt gutes Erweiterungspotenzial in seitlicher Richtung und in der Tiefe

    Leif Nilsson, seines Zeichens Chief Executive Officer von Surge, äußerte sich dazu wie folgt: Diese aktuelle Ressource stellt eine Momentaufnahme der Lagerstätte Berg dar, die auf den beträchtlichen Investitionen und den hochwertigen Arbeiten durch frühere Betreiber beruht und an die heutigen Rohstoffpreise und das aktuelle Kostenbenchmarking angepasst wurde. Für Surge dient die Ressource als Grundlage für unser erstes Arbeitsprogramm als Betreiber des Projekts und bietet Anhaltspunkte für unsere Investitionsprogramme, um eine Wertschöpfung in den wichtigsten Schwerpunktbereichen zu erzielen. Generell unterstreicht diese Ressourcenschätzung die strategische Bedeutung unserer Übernahme und das gebietsweite Potenzial, das wir bei unseren Projekten erkennen. Jüngste Unternehmenstransaktionen haben den strategischen Wert und die strategische Bedeutung von Porphyrlagerstätten in British Columbia mit ähnlicher Größe und ähnlichem Erzgehalt wie Berg belegt. Gemeinsam mit unserem Konzessionsgebiet Ootsa kontrolliert Surge vier Porphyrlagerstätten in einem fortgeschrittenen Stadium mit nachgewiesenen und angedeuteten Ressourcen im Gesamtumfang von 834 Millionen Tonnen in einem attraktiven Rechtsgebiet mit hervorragender Infrastruktur.

    Die Lagerstätte Berg befindet sich im 34.798 Hektar großen Konzessionsgebiet Berg, an dem das Unternehmen durch verpflichtende Ausgaben in Gesamthöhe von 8 Millionen CAD über einen fünfjährigen Zeitraum eine 70%ige Beteiligung von Centerra Gold Inc. erwirbt (siehe Pressemeldung vom 16. Dezember 2020). Das Konzessionsgebiet Berg grenzt an das Konzessionsgebiet Ootsa an, an dem das Unternehmen sämtliche Anteile hält. Ootsa beherbergt NI 43-101-konforme Mineralressourcen im Umfang von 224,2 Millionen Tonnen in den nachgewiesenen und angedeuteten Kategorien, die Kupfer-, Gold-, Molybdän- und Silberressourcen enthalten.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57322/2021-03-17 -Berg Resource_DE_prcom.001.png

    Abbildung 1. Lageplan des Bergbaugebiets Huckleberry mit den Konzessionsgebieten Berg und Ootsa.

    Shane Ebert, President und VP Exploration, sagt dazu: Wie diese aktualisierte Ressource zeigt, war unsere Übernahme von Berg ein Riesenschritt für Surge in puncto unserer Gesamtressourcenbasis. Die Lagerstätte ist angesichts ihrer Größe, ihres Gehaltprofils und ihrer oberflächennahen Geometrie ein sehr attraktives Tagebauziel in der Region und es besteht beachtliches Potenzial, die Lagerstätte zu vergrößern und die oberflächennahen hochgradigeren Zonen zu definieren.

    Tabelle 1. Mineralressourcenschätzung für die
    Lagerstätte Berg,

    Cutoff-Wert von 0,2 % CuÄq, gültig zum 9. März 2021.
    Gehalt Enthaltenes Metall
    Art RessourcTonneCu Mo Ag CuÄq Cu Mo Ag CuÄq
    des e n
    Materin-katego
    als rie

    (Mio.(%)(%)(g/(%) (Mio(Mio(Mio(Mio
    t) . . . .
    t)
    PfunPfunUnzePfun
    d d n d
    ) ) ) )

    SupergeNachgewi86,9 0,40,02,40,50 789 52 6,9 960
    n esen 1 3 6

    Angedeut88,5 0,20,02,60,37 572 43 7,6 724
    et 9 2 7

    Nachgewi175,40,30,02,50,44 1,3695 14,51,68
    esen 5 2 7 2 5
    & Anged
    eutet

    Vermutet7,2 0,20,04,20,29 37 2 1,0 47
    3 1 6

    HypogenNachgewi120,30,20,03,40,41 752 97 13,21,09
    esen 8 4 2 8

    Angedeut314,10,20,03,10,34 1,53226 31,32,34
    et 2 3 0 7 3

    Nachgewi434,30,20,03,10,36 2,28323 44,63,44
    esen 4 3 9 9 1
    & Anged
    eutet

    Vermutet20,8 0,20,03,50,30 101 8 2,4 138
    2 2 7

    SickerwNachgewi0,0 0,00,05,60,21 0 0 0,0 0
    asser esen 4 9 2

    Angedeut0,2 0,10,12,30,25 1 1 0,0 1
    et 4 2 7

    Nachgewi0,2 0,10,12,40,25 1 1 0,0 1
    esen 3 2 1
    & Anged
    eutet

    Vermutet0,1 0,10,06,10,21 0 0 0,0 0
    1 9 3

    gesamt Nachgewi207,20,30,03,00,45 1,54149 20,12,05
    esen 4 3 1 8

    Angedeut402,80,20,03,00,35 2,11270 39,03,06
    et 4 3 0 9

    Nachgewi610,00,20,03,00,38 3,65419 59,15,12
    esen 7 3 1 6
    & Anged
    eutet

    Vermutet28,1 0,20,03,80,30 138 11 3,4 185
    2 2

    Anmerkungen:
    1) Das Kupferäquivalent (CuÄq) wurde unter Verwendung der
    folgenden
    Metallpreise berechnet: von 3,10 USD/Pfund Cu, 10,00
    USD/Pfund Mo und 20 USD/Unze Ag. Die Gewinnungsraten

    entsprechen den geschätzten individuellen
    Metallgewinnungsraten, die auf begrenzten
    metallurgischen Testarbeiten für die Produktion eines
    Kupfer- und Molybdänkonzentrats basieren: supergene
    Zone
    (
    Cu = 73 %, Mo = 61 % und Ag = 52 %), hypogene Zone (Cu =
    81 %, Mo = 71 % und Ag = 67 %), Sickerzone
    (
    Cu = 0 %, Mo = 61 % und Ag = 52 %). Hüttenverluste
    wurden nicht

    berücksichtigt.
    2) Ein Cutoff-Wert von 0,2 % CuÄq wurde als Basisfall
    für die Ausweisung der Mineralressourcen verwendet, die
    Tagebaupotenzial besitzen. Das Ressourcen-Blockmodell
    wurde durch eine konzeptionelle Tagebaugrube
    eingeschränkt
    ; die wirtschaftliche Rentabilität kann jedoch nur durch
    den Abschluss von technischen Studien, bei denen
    Reserven definiert werden, einschließlich einer
    Vormachbarkeitsstudie und einer Machbarkeitsstudie,
    bewertet werden. Für die Klassifizierung der
    Mineralressourcen wurden die Definitionsstandards des
    CIM (10. Mai 2014) befolgt. Es kann nicht davon
    ausgegangen werden, dass alle oder ein Teil der
    vermuteten Mineralressourcen infolge weiterer
    Explorationen zu angedeuteten oder nachgewiesenen
    Mineralressourcen aufgewertet
    werden.

    3) Die Trockenrohdichte wurde anhand von 2.996
    In-situ-Messungen der spezifischen Dichte geschätzt,
    die zwischen 2007 und 2011 durchgeführt wurden. Die
    Werte wurden auf Bereiche des geologischen Modells (n =
    18) angewendet und stellen die Verwitterungsprofile und
    die wichtigsten lithologischen Einheiten dar; die Werte
    reichten von 2,38
    t/m
    3 bis 2,74 t/m3.
    4) Es sind keine rechtlichen, politischen, unnatürlichen
    Umwelt- oder sonstigen Risiken bekannt, die die
    potenzielle Erschließung der Mineralressourcen
    wesentlich beeinflussen
    könnten.

    5) Alle Zahlen sind gerundet. Die Gesamtzahlen können
    aufgrund von Rundungen nicht exakt
    sein.

    Hintergrund und Beschreibung der Ressource

    Die Lagerstätte Berg bildet einen ringförmigen Körper rund um eine Quarz-Monzonit-Intrusion, der als Berg Stock bezeichnet wird. Zwischen 1964 und 2011 wurden von früheren Betreibern, darunter Kennecott, Placer Dome, Terrane Metals und Thompson Creek, insgesamt 53.754 Bohrmeter in 215 Bohrlöchern absolviert. Diese Bohrungen haben zwei stark zerklüftete mineralisierte Zonen im nordöstlichen bzw. südlichen Teil des Rings abgegrenzt. Eine gut ausgebildete supergene Anreicherungszone überlagert die hypogene Mineralisierung und wird in erster Linie von der Topografie, der Intensität der Klüfte und der Häufigkeit hypogener Sulfide kontrolliert. Die Bohrungen in vielen Bereichen der Lagerstätten liegen in weiten Abständen und die Mineralisierung ist in der Tiefe und vom Berg Stock nach außen hin offen. Die Ressource wurde überdies metallurgischen Testprogrammen unterzogen, zuletzt zwischen 2007 und 2012. Diese Arbeiten deuten darauf hin, dass mit herkömmlichen Flotationsverfahren marktfähige Kupfer- und Molybdänkonzentrate aus der Mineralisierung hergestellt werden können; die Kupferausbeute liegt teilweise bei über 80 %.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57322/2021-03-17 -Berg Resource_DE_prcom.002.png

    Abbildung 2. Ausgewählter Querschnitt und Lageplan mit den Bohrstandorten.

    Das Ressourcenmodell wurde auf Grundlage einer Datenbank entwickelt, die 20.281 analysierte Proben aus 201 Bohrlöchern über insgesamt 49.461 Metern enthält. Die Bohrlochanalysedaten wurden in 3-Meter-Abschnitten zusammengefasst und mithilfe der Datamine-Modellierungssoftware wurde ein Blockmodell mit einer Blockgröße von 10 m mal 10 m mal 10 m erstellt. Eine Unterteilung in Blöcke mit einer Mindestgröße von 5 m mal 5 m mal 5 m war zulässig, um den geologischen Kontakten besser Rechnung zu tragen. Die mineralisierten Bereiche mit vernünftigen Aussichten auf eine wirtschaftliche Förderung wurden unter Berücksichtigung geologischer, struktureller und lithologischer Parameter und unter Verwendung eines Cutoff-Wertes von 0,2 % CuÄq eingegrenzt. Innerhalb dieser Bereiche wurden die Kupfer-, Molybdän- und Silbergehalte durch Gehaltsinterpolation mittels gewöhnlichem Kriging (OK) mithilfe einer geostatistischen Analyse geschätzt. Das daraus resultierende Ressourcenmodell wurde einer Grubenoptimierung unterzogen, um eine grubenbeschränkte Mineralressource abzugrenzen.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57322/2021-03-17 -Berg Resource_DE_prcom.003.png

    Abbildung 3. Begrenzendes Grubenmodell der Lagerstätte Berg und 3D-Darstellung der mineralisierten Zone.

    Tabelle 2. Sensitivität der Ressourcenschätzung für die
    Lagerstätte Berg gegenüber dem

    Cutoff-Wert
    Cutoff-WerKategorie Tonnen CuÄq %Cu % Mo % Ag g/t
    t

    CuÄq %
    0,1 Nachgewies224.609.00,43 0,32 0,03 2,91
    en 62

    0,1 Angedeutet573.094.40,29 0,20 0,02 2,57
    64

    0,1 N&A 797.703.50,33 0,23 0,03 2,67
    26

    0,2 Nachgewies207.228.70,45 0,34 0,03 3,02
    en 68

    0,2 Angedeutet402.757.30,35 0,24 0,03 3,01
    47

    0,2 N&A 609.986.10,38 0,27 0,03 3,01
    15

    0,3 Nachgewies171.106.30,49 0,37 0,04 3,19
    en 55

    0,3 Angedeutet237.451.80,41 0,28 0,04 3,43
    42

    0,3 N&A 408.558.10,45 0,32 0,04 3,33
    97

    0,4 Nachgewies124.735.80,54 0,41 0,04 3,38
    en 64

    0,4 Angedeutet111.967.40,49 0,34 0,04 3,82
    37

    0,4 N&A 236.703.30,52 0,37 0,04 3,59
    01

    0,5 Nachgewies71.641.090,61 0,47 0,04 3,54
    en 8

    0,5 Angedeutet38.519.520,57 0,41 0,05 4,31
    3

    0,5 N&A 110.160.60,60 0,45 0,04 3,81
    21

    Arbeitsprogramm 2021

    Im Mittelpunkt des ersten Arbeitsprogramms von Surge bei Berg wird die Abgrenzung und Erweiterung der bekannten oberflächennahen hochgradig mineralisierten Zonen, die Ermittlung der äußeren Grenzen der Mineralisierung, die in mehreren Gebieten weiterhin offen ist, und die Verbesserung des Verständnisses der Strukturen stehen, die die Mineralisierungskontrollen beeinflussen könnten, insbesondere im Bereich von hochgradigen Silbervorkommen. Die Bohrplanungen sind derzeit im Gange, wobei der Beginn eines ersten Programms für Hochsommer 2021 nach Abschluss der Arbeiten zur Verbesserung des Zugangs erwartet wird. Da frühere Bohrungen bei Berg nicht einheitlich auf Edelmetalle analysiert wurden, besteht hier angesichts ihres beträchtlichen Beitrags zur Wirtschaftlichkeit, insbesondere von Silber, eine kostengünstige Möglichkeit, die bestehenden Bohrkerne und Probentrüben erneut zu analysieren, um den Edelmetallgehalt der Ressource möglicherweise zu erhöhen. Die empfohlenen metallurgischen Testarbeiten, die auf die Optimierung der Verarbeitungsbedingungen und die Verbesserung der Ausbeute der Zielmetalle abzielen, werden weiter geplant und vorangetrieben. Darüber hinaus ist für den Frühsommer eine geophysikalische ZTEM-Flugmessung über dem gesamten Gelände der Projekte Ootsa und Berg geplant. Die Feldteams werden den ganzen Sommer über mit Oberflächenarbeiten bei bestehenden regionalen Explorationszielen (siehe Abbildung 4) beschäftigt sein, einschließlich aller neuer ZTEM-Anomalien. Surge plant, bei den regionalen Zielgebieten ausreichende Feldarbeiten zu absolvieren, um eine Priorisierung für zusätzliche Explorationsarbeiten und Bohruntersuchungen zu ermöglichen.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57322/2021-03-17 -Berg Resource_DE_prcom.004.png

    Abbildung 4. Zusammengelegte Karten der geophysikalischen Messung der magnetischen Gesamtintensität von 2010 und 2017 mit den bekannten Mineralvorkommen und Prospektionsgebieten im Konzessionsgebiet Berg.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die Mineralressourcenschätzung für Berg wurde von Tetra Tech im Einklang mit der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects durchgeführt. Die Mineralressourcenschätzung wurde von Cameron Norton, P.Geo., einem unabhängigen qualifizierten Sachverständigen im Sinne von National Instrument 43-101 erstellt und ist zum 9. März 2021 gültig. Der technische Bericht für die Mineralressourcenschätzung wird innerhalb von 45 Tagen nach Veröffentlichung dieser Pressemeldung auf SEDAR eingereicht werden.

    Cameron Norton, P.Geo., hat die fachlichen Angaben in dieser Pressemeldung für Tetra Tech geprüft und genehmigt. Shane Ebert, Ph.D., P.Geo., ist der qualifizierte Sachverständige für Surge und hat den Inhalt dieser Mitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Surge Copper Corp.

    Das Unternehmen ist Eigentümer einer 100%igen Beteiligung am Konzessionsgebiet Ootsa, einem Explorationsprojekt im fortgeschrittenen Stadium, das die Porphyrlagerstätten East Seel, West Seel und Ox umfasst, die an die Tagebaumine Huckleberry Copper im Eigentum von Imperial Metals angrenzen. Das Konzessionsgebiet Ootsa enthält auf eine Grube beschränkte NI 43-101-konforme Ressourcen im Umfang von 224 Millionen Tonnen in den nachgewiesenen und angedeuteten Kategorien, die, wie in der Tabelle unten zusammengefasst ist, 1,1 Milliarden Pfund Kupfer, 1 Million Unzen Gold und 20 Millionen Unzen Silber beinhalten.

    Grubenbeschränkte Mineralressourcenschätzung für das
    Projekt

    Ootsa, NSR-Cutoff-Wert von 8,50 Dollar pro Tonne
    KategoriTonnenCuÄqCu Au Mo Ag CuÄqCu Au Mo Ag
    e ( % % g/t% g/Mio.Mio.Tsd.Mio.Tsd.
    Tsd.) t Unzen
    PfunPfunUnzePfun
    d d n d

    Nachgewi187.140,380,20,10,022,81.56934 916 85 17.08
    esen 8 3 5 1 8 9

    Angedeut37.0410,350,20,10,022,8286 175 146 19 3.368
    et 1 2 3

    N&A 224.180,370,20,10,022,81.851.101.06104 20.45
    9 2 5 1 4 9 2 7

    Anmerkungen: Der aktuelle technische Bericht, der die
    Ressourcenschätzung und die PEA unterstützt, ist auf
    SEDAR oder auf der Website des Unternehmens unter

    www.surgecopper.com verfügbar und ist zum Januar 2016
    gültig.
    Die Ressourcenschätzung verwendet einen NSR-Cutoff-Wert
    von 8,50 Dollar pro
    Tonne.
    Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und weisen
    per Definition keine wirtschaftliche Rentabilität auf.
    Es besteht keine Gewissheit, dass die gesamte oder ein
    Teil der Mineralressource in Mineralreserven
    umgewandelt wird. Eine nachgewiesene
    Mineralressource ist jener Teil einer
    Mineralressource, für den Menge, Gehalt oder Qualität,
    Dichte, Form und physikalische Eigenschaften so gut
    etabliert sind, dass sie mit ausreichendem Vertrauen
    geschätzt werden können, um die angemessene Anwendung
    technischer und wirtschaftlicher Parameter zur
    Unterstützung der Produktionsplanung und der Bewertung
    der Wirtschaftlichkeit der Lagerstätte zu ermöglichen.
    Eine angedeutete Mineralressource ist jener Teil
    einer Mineralressource, für den Menge, Gehalt oder
    Qualität, Dichte, Form und physikalische Eigenschaften
    mit einem ausreichenden Maß an Vertrauen geschätzt
    werden können, um die angemessene Anwendung technischer
    und wirtschaftlicher Parameter zur Unterstützung der
    Produktionsplanung und der Bewertung der
    Wirtschaftlichkeit der Lagerstätte zu ermöglichen. Die
    Berechnungen des Kupferäquivalents
    (
    CuÄq) basieren auf den Basisfall-Metallpreisen (3
    USD/Pfund

    Cu, 1260 USD/Unze Au, 10,30 USD/Pfund Mo und 17 USD/Unze
    Ag)

    sowie auf Annahmen zur Gewinnungsrate bei der
    Verarbeitung und berücksichtigen Hüttenabgaben und
    Raffinierungskosten. N&A= nachgewiesen und angedeutet.
    Die aktualisierte Ressourcenschätzung und die
    wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) wurden von der
    Firma P&E Mining Consultants Inc. in Übereinstimmung
    mit National Instrument 43-101 – Standards

    of Disclosure for Mineral Projects durchgeführt.

    Das Unternehmen erwirbt derzeit auch eine 70%ige Beteiligung am Konzessionsgebiet Berg von Centerra Gold. Berg ist ein großes Projekt in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium und befindet sich 28 km nordwestlich der Lagerstätten Ootsa. Berg beinhaltet grubenbeschränkte NI 43-101-konforme Kupfer-, Molybdän- und Silberressourcen, die als nachgewiesen und angedeutet eingestuft sind. Zusammen bieten die naheliegenden Konzessionsgebiete Ootsa und Berg Surge einen dominanten Grundbesitz im Bezirk Ootsa-Huckleberry-Berg sowie die Kontrolle über vier fortgeschrittene porphyrische Lagerstätten.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

    Leif Nilsson
    Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Telefon: +1 604-416-2978 oder +1 604-558-5847
    E-Mail: info@surgecopper.com
    Internet: www.surgecopper.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen. In einigen Fällen können Sie zukunftsgerichtete Aussagen an Begriffen wie wird, kann, sollte, erwartet, plant oder nimmt an bzw. der Verneinung dieser Begriffe oder anderen vergleichbaren Begriffen erkennen. Alle hierin enthaltenen Aussagen, ausgenommen Aussagen über historische Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und beinhalten unter anderem Aussagen über die Pläne des Unternehmens in Bezug auf die Konzessionsgebiete Berg und Ootsa. Diese Aussagen sind lediglich Prognosen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Solche Ungewissheiten und Risiken können unter anderem darin bestehen, dass die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationsaktivitäten des Unternehmens von den Erwartungen des Managements abweichen, dass es zu Verzögerungen bei der Erlangung oder dem Nichterhalt von erforderlichen staatlichen oder sonstigen behördlichen Genehmigungen oder Finanzierungen kommt, dass es nicht möglich ist, Ausrüstung und Zubehör in ausreichender Menge und rechtzeitig zu beschaffen, dass es zu Ausfällen von Ausrüstung kommt oder dass schlechtes Wetter auftritt. Obwohl diese zukunftsgerichteten Aussagen und alle Annahmen, auf denen sie beruhen, in gutem Glauben getätigt werden und die gegenwärtige Einschätzung des Unternehmens in Bezug auf die Geschäftsentwicklung widerspiegeln, werden die tatsächlichen Ergebnisse fast immer, manchmal sogar wesentlich, von den hierin enthaltenen Schätzungen, Vorhersagen, Prognosen, Annahmen oder anderen zukünftigen Leistungen abweichen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, um sie an die tatsächlichen Ergebnisse anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Surge Copper Corp.
    Taryn Downing
    888-700 West Georgia Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@surgecopper.com

    Pressekontakt:

    Surge Copper Corp.
    Taryn Downing
    888-700 West Georgia Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC

    email : info@surgecopper.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Surge Copper meldet eine nachgewiesene und angedeutete Cu-Mo-Ag-Mineralressource im Umfang von 610 Mio. Tonnen für die Lagerstätte Berg

    veröffentlicht am 17. März 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 17 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: