• Studie zeigt die wichtigsten Marktbeobachtungen und Trendprognosen im MSP-Geschäft

    BildFERNAO Networks benennt im aktuellen MSP-Trendreport die Top 5 Gründe für den wachsenden Bedarf an Managed (Security) Services. Außerdem präsentiert die Umfrage, was Unternehmen von ihrem IT-Dienstleister erwarten und welche Sicherheitsangebote heute besonders stark nachgefragt sind.

    Köln, 11.12.2020 – Managed Services sind zu einer zentralen Komponente im IT-Geschäft herangewachsen. Dies belegen auch die Ergebnisse des MSP (Managed Security Provider)-Trendreports von FERNAO. So lagern bereits 61 % der Befragten Teilaufgaben rund um ihre IT-Infrastrukturen aus. In der branchenübergreifenden Studie „Managed (Security) Services 2020“ wurden relevante Personengruppen aus dem IT-Bereich zu ihrer Erfahrung mit IT-Dienstleistungen befragt, darunter IT-Leiter, System- und Netzwerkadministratoren, Consulting-/Engineering-Fachkräfte sowie Support-Mitarbeiter und IT-Einkäufer. Ziel der Erhebung war es, durch praxisbezogene Fragen ein Lagebild des Einsatzes von IT-Services in Unternehmen sowie prägnante Trends im Bereich Managed Security herauszuarbeiten.

    Managed Service – warum, wie und was

    Als Ergebnis listet der Report die fünf wichtigsten Gründe auf, warum Unternehmen sich überhaupt für Outsourcing im IT-Bereich entscheiden. Außerdem erfahren Managed Services Provider, welche Eigenschaften die befragten Führungs- und Fachkräfte als sehr wichtig erachten, wenn es um die Wahl von IT-Dienstleistern geht.

    Zudem nimmt über alle Unternehmensgrößen und Branchen hinweg die Bedeutung von Sicherheitsdienstleistungen durch externe Spezialisten rasant zu. Deshalb hat die FERNAO-Studie IT-Verantwortliche explizit danach gefragt, welche Managed Security Services sie gerne in Anspruch nehmen würden. Hierbei kristallisierte sich ein klarer Trend für Security-Leistungen heraus, die künftig besonders stark nachgefragt sein werden.

    Für weitere Informationen steht der FERNAO Trendreport 2020 zum kostenlosen Download bereit.

    Über FERNAO Networks

    Die FERNAO Networks Holding GmbH mit Sitz in Köln ist einer der führenden Full Service Provider für IT Security. Mit 580 Mitarbeitern an 16 Standorten in vier Ländern bietet die FERNAO Gruppe dem gehobenen Mittelstand und Konzernen umfassendes Security Know-how in den Bereichen Infrastruktur, IoT, Cloud und Data Analytics. Zu der Unternehmensgruppe gehören neben magellan netzwerke auch die Töchter cano systems, globits, Netzwerk Kommunikationssysteme, OPTIMA Business Information Technology, Somnitec, wenovate, datadirect China und xiv-consult.

    Das Cyber Defense and Operation Center (CDOC) von FERNAO liefert 24/7 Managed Security Services innerhalb der gesamten Bandbreite des Lösungsspektrums. Eigene Rechenzentren erweitern das Portfolio um sichere Outsourcing- und Cloud-Leistungen. Weitere Informationen: www.fernao.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    FERNAO Networks Holding GmbH
    Frau Nicole Bratinic
    Albin-Köbis-Str. 5
    51147 Köln
    Deutschland

    fon ..: +49 2203.92263-1
    fax ..: +49 221.96986692
    web ..: http://www.fernao.com
    email : nicole.bratinic@fernao.com

    Pressekontakt:

    Riba:BusinessTalk GmbH
    Frau Julia Griebel
    Klostergut Besselich 1
    56182 Urbar/Koblenz

    fon ..: 0261-96 37 57-12
    web ..: http://www.riba.eu
    email : jgriebel@riba.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    FERNAO Trendreport: Managed Security Services 2020

    veröffentlicht am 8. Januar 2021 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 7 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: