• American Lithium setzt Bohrungen fort um die vorhandene Ressource zu erhöhen und Probenmaterial für weitere Verarbeitung beim TLC Lithiumprojekt in Nevada bereitzustellen

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Vancouver, BC – 17. November 2020 – American Lithium Corp. (TSXV:LI – WKN:A2DWUX – OTCQB:LIACF) (American Lithium oder das Unternehmen), eines der führenden Lithium-Explorations- und Entwicklungsunternehmen freut sich, den Beginn der Phase-III-Bohrkampagne zur Erweiterung des derzeitigen Lithiumkarbonat-Äquivalents (LCE) von 5,37 Millionen Tonnen (Mt) auf dem unternehmenseigenen sedimentären Lithiumprojekt TLC in Nevada, USA, bekannt zu geben. Darüber hinaus wird das Programm Probenmaterial bereitstellen, um die unabhängigen Tests und die Validierung der bestehenden Arbeiten zur wirtschaftlichen Förderung von Lithium sowohl durch hydrometallurgische als auch durch thermische Verarbeitungsmethoden fortzusetzen. Bis heute haben alle bei TLC gebohrten Löcher signifikante Lithiummengen durchschnitten.

    Im Rahmen des Phase-I- und Phase-II-Bohrprogramms 2019-2020 wurde eine begrenzte Ressource von 1,107 Milliarden Tonnen gemessen und angezeigt („M+I“), sowie eine abgeleitete Ressource von 362 Mt festgestellt. Dieses Programm umfasste 23 RC-Bohrlöcher und 5 Kernbohrlöcher, um diese 5,37 Millionen Tonnen LCE M+I und 1,76 Millionen Tonnen LCE Inferred bei einem Cutoff-Gehalt von 400 ppm zu gewinnen. Diese TLC-Ressource, die bereits als eines der größten bestätigten Sedimentvorkommen Nordamerikas gilt, ist sowohl im Norden als auch im Westen auf bestehenden Claims offen. Im Juli 2020 wurden dem Projekt weitere 52 Claims hinzugefügt, die 1.074 (+26%) Acres umfassen, die an das bestehende TLC-Grundstück angrenzen, da der Nachweis erbracht wurde, dass die Lithiumstrukturen in diese Richtungen weiter verlaufen.

    Die Boart Longyear Company aus Glendale, Arizona, wurde mit der Durchführung von sechs Schallbohrlöchern mit einem Durchmesser von 6″ beauftragt. Da das Erz nahe an der Oberfläche liegt, werden die Bohrlöcher nicht tiefer als 400 Fuß sein. Anfänglich werden sich die Bohrungen auf den Norden und Nordwesten der bestehenden Ressource konzentrieren, um die abgeleiteten Ressourcen in gemessene und angezeigte Ressourcen umzuwandeln. Diese Bohrungen werden den neu erworbenen Claim-Block testen, um die Ressource auf dem Gelände möglicherweise weiter zu erweitern.

    Ein Hauptvorteil des gewonnenen Bohrkerns in diesem Bohrprogramm ist die Verfügbarkeit bedeutender Massenproben zur Validierung und Optimierung der hydrometallurgischen und thermischen Verarbeitungsoptionen des Unternehmens. American Lithium arbeitet weiterhin an zahlreichen attraktiven Prozessvarianten, um das optimale Fließschema für geplante wirtschaftliche Studien Anfang 2021 zu finden.

    Mike Kobler, der CEO von American Lithium, sagte dazu: „Dieses Phase-III-Bohrprogramm bietet eine gute Gelegenheit, die Größe dieser Lithiumlagerstätte zu erweitern. Wir sind sehr enthusiastisch, dass unsere besondere Mineralisierung mehr als eine vorteilhafte, kosteneffektive Produktionsmöglichkeit bieten könnte, die ein echter Game-Changer sein kann, um den kritischen und wachsenden Bedarf an inländischer Lithiumproduktion in Nordamerika zu decken.

    Bitte sehen Sie sich unser Unternehmensvideo unter www.americanlithiumcorp.com/our-company/ an, sowie unsere informativen kurzen Projekt-Update-Videos und die zugehörigen Hintergrundinformationen unter www.americanlithiumcorp.com/projects/tlc-nevada.

    Über das TLC-Projekt

    Die sedimentäre Lithium-Entdeckung von TLC ist ein Explorations- und Erschließungsprojekt, das sich 12 Kilometer nordwestlich von Tonopah, Nev. befindet und über eine asphaltierte Straße leicht zugänglich ist. Bei den bisherigen Arbeiten wurde eine gemessene und angezeigte Ressource von 5,3 Millionen Tonnen Lithiumkarbonat-Äquivalent sowie eine zusätzliche abgeleitete Ressource von 1,7 Millionen Tonnen ermittelt, womit die Ressource des Unternehmens zu einer Handvoll potenzieller entwicklungsfähiger Lithiumlagerstätten im Westen Nordamerikas zählt. Bei TLC handelt es sich um ein oberflächennahes, relativ flach gelegenes offenes Vorkommen, welches das Unternehmen auf Grundlage einer sich im frühen Stadium befindlichen Wirtschaftsstudie im Jahr 2020 weiterentwickeln möchte. Das Projekt befindet sich etwas südlich des Solarenergiewerks Crescent Dunes, und ist damit auf Grund des Zugangs zu einer der günstigsten Stromquellen Nevadas optimal für eine zukünftige Produktion positioniert.

    Über American Lithium Corp.

    American Lithium beschäftigt sich aktiv mit der Akquisition, Exploration und Entwicklung von Lithiumlagerstätten in miningfreundlichen Jurisdiktionen in ganz Amerika. Das Unternehmen erkundet und entwickelt derzeit das TLC-Projekt, welches sich im äußerst aussichtsreichen Lithiumdistrikt Esmeralda in Nevada befindet. TLC ist an eine gute Infrastruktur angeschlossen und liegt nur 3,5 Stunden südlich von Teslas Gigafabrik. Das Projekt befindet sich in der gleichen basalen Umgebung wie Albemarles Silver Peak-Lithiummine sowie mehrere im fortgeschritten Zustand befindliche Lagerstätten und Vorkommen, einschließlich des Rhyolite Ridge-Projekts von Ioneer Ltd. (ehemals Global Geoscience) und des Clayton Valley-Projekts von Cypress Development Corp.

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Bruce Kienlen, P.Geo., einem Berater des Unternehmens und einer qualifizierten Person gemäß dem National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    Bitte schauen Sie sich auch unser Unternehmensvideo unter www.americanlithiumcorp.com/our-company an und sehen Sie sich unsere informativen kurzen Projekt-Update-Videos und zugehörige Hintergrundinformationen unter www.americanlithiumcorp.com/projects/tlc-nevada an.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Unternehmen unter info@americanlithiumcorp.com oder besuchen Sie unsere Website unter www.americanlithiumcorp.com. Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und LinkedIn.

    Im Namen des Unternehmens:
    Michael Kobler
    Chief Executive Officer

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von Rohstoffaktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter akt.ie/ran-news

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Börse definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Rechtliche Hinweise

    Aussagen in dieser Mitteilung, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Informationen handelt, unterliegen verschiedenen Risiken und Ungewissheiten bezüglich der hier angegebenen spezifischen Faktoren. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind notwendigerweise zusammengefasst und enthalten möglicherweise nicht alle verfügbaren wesentlichen Informationen. All diese in die Zukunft gerichteten Informationen und Aussagen basieren auf bestimmten Annahmen und Analysen, die vom Management von American Lithium aufgrund seiner Erfahrung und Wahrnehmung historischer Trends, aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die das Management unter den gegebenen Umständen für angemessen hält, getroffen wurden. Diese Aussagen unterliegen jedoch einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in die Zukunft gerichteten Informationen oder prognostizierten Aussagen abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, gehören diejenigen, die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ in den zuletzt eingereichten MD&A von American Lithium beschrieben sind. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen vorausblickenden Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf vorausblickende Informationen oder Aussagen zu verlassen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    American Lithium Corp.
    Michael Kobler
    1507-1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@americanlithiumcorp.com

    Pressekontakt:

    American Lithium Corp.
    Michael Kobler
    1507-1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, BC

    email : info@americanlithiumcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    American Lithium setzt Bohrungen fort um die vorhandene Ressource zu erhöhen und Probenmaterial für weitere Verarbeitung beim TLC Lithiumprojekt in Nevada bereitzustellen

    veröffentlicht am 18. November 2020 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 3 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: