• Carnavale Resources Limited (CAV: ASX, Frankfurt: YBB, WKN: A0MJ31):
    Marktkapitalisierung 24,5 Mio. AUD Aktienkurs 0,012 AUD Bewertung: KAUFEN
    von Sheena Eckhof
    Investor Relations Berater der ResolveIR (www.resolveir.com)

    Ruhig stand es um Carnavale Resources Limited in den letzten Jahren, doch seit Mitte 2020 meldet sich das westaustralische Explorationsunternehmen mit einem unschlagbaren Rohstoffmix aus Nickel und Gold eindrucksvoll zurück. Ein hervorragendes Managementteam, das über einen großen Erfahrungsschatz bei der Entdeckung erstklassiger Lagerstätten verfügt, will das Unternehmen nun zum Erfolg führen.

    Sehen Sie hierzu auch ein aktuelles Interview zwischen Jochen Staiger im Commodity-TV und Humphrey Hale, dem leitenden Geologen, in dem er über die Strategie von Carnavale sprach und darüber, was Investoren in den kommenden Monaten zu erwarten haben.

    www.commodity-tv.com/play/carnavale-resources-explores-multiple-gold-and-nickel-projects-in-western-australia/

    Carnavale verfügt derzeit über vier hochklassige Explorationsprojekte, die auf hochgradiges Gold und Nickelsulfid in der Nähe von Kalgoorlie in Westaustralien abzielen:

    – Kookynie Goldprojekt
    – Ora Banda South Goldprojekt
    – Grey Dam Nickelprojekt
    – Mount Alexander-Nickelprojekt
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54063/Carnavale_20201023_Article_V4_DE.001.png

    Abbildung 1: Carnavale Projekt-Standorte

    Wachsendes Gold-Portfolio mit hochgradigem Potenzial

    Mit dem Erwerb des bisher wenig erkundeten hochgradigen Kookynie Goldprojekts schloss sich Carnavale im August dem beachtlichen Goldbullenmarkt des Jahres 2020 an. Vor kurzem wurde das Portfolio noch um das Ora Banda South Goldprojekt erweitert.

    Das Unternehmen unterzeichnete eine 12-monatige Optionsvereinbarung zum Erwerb von 80 % der Anteile am Kookynie Goldprojekt von Western Resources Pty Ltd und erwarb gleichzeitig noch 100% an drei weiteren Konzessionen. Diese fünf Liegenschaften erstrecken sich über etwa 50 Quadratkilometer innerhalb des historischen Bergbaugebiets Kookynie, das 60 km von Leonora und 150 km von Kalgoorlie entfernt liegt. Das Gebiet Kookynie verfügt über eine historische hochgradige Goldproduktion von mehr als 650.000 Unzen aus hochgradigen Quarzadervorkommen aus dem 19. Jahrhundert.

    Das Projekt umfasst Streicherweiterungen in historischen hochgradigen Lagerstätten entlang der unmittelbaren Erweiterungen der Vorkommen Leipold (33.000 Unzen Gold) und McTavish, die derzeit erfolgreich von Metalicity Ltd exploriert werden (ASX:MCT, Marktkapitalisierung 38 Mio. AUD). Metalicity hat bereits mit den Bohrungen auf ihrem Kookynie-Projekt begonnen, für das sie im Gegensatz nur eine 51%ige Earn-In-Vereinbarung besitzen. Folgende hervorragende hochgradige Ergebnisse wurden dabei erzielt:

    – 4 m mit 26,91g/t Gold ab 65 m einschließlich 1m mit 100,77 g/t Gold ab 67 m
    – 4 m mit 17,29 g/t Gold ab 103 m einschließlich 2 m mit 28,79 g/t Gold ab104 m
    – 8 m mit 9,33 g/t Gold ab 97 m einschließlich 1m mit 40,84 g/t Gold ab 104 m
    – 6 m mit 6,82 g/t Gold ab 49 m
    – 7 m mit 5,19 g/ ab 76 m
    – 8 m mit 4,49 g/t ab 78 m

    Diese Ergebnisse befinden sich 100 m von der Grenze zu Metalicity entfernt, die direkt an den Grund von Carnavale anschließt. Das Zentrum der Mineralisierung, einschließlich der besten Ergebnisse von Metalicity, befindet sich 500 m nördlich des Besitzes von Carnavale und fällt nach Süden um etwa 45 Grad in Richtung des Besitzes von Carnavale ab.

    Weitere benachbarte historische Lagerstätten sind:

    – Die Cosmopolitan Mine (360.000 Unzen mit 15 g/t Goldproduktion) liegt 1 km östlich und die Champion Mine (33.000 Unzen mit 17 g/t Goldproduktion) liegt 1km nördlich des Carnavale-Projekts.
    – Genesis Minerals (GMD:ASX) hat 17 Mio. Tonnen mit 2,34 g/t Gold für eine Ressource von 1,29 Mio. Unzen auf dem 10 km nördlich gelegenen Greater Ulysses Projekt veröffentlicht, und 8,53 Mio. Tonnen mit 1,5g/t Gold für 414.000 Unzen Gold auf ihrem Kookynie-Projekt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54063/Carnavale_20201023_Article_V4_DE.002.png

    Abbildung 2: Mineralisierungstrends des Kookynie-Goldprojekts

    Auf dem Kookynie-Projekt ist in Kürze ein umfangreiches Explorationsprogramm geplant, das die systematische Entnahme von Bodenproben, eine detaillierte aeromagnetische Untersuchung des gesamten gepachteten Gebietes und ein schätzungsweise 6.000 m langes Aircore-Bohrprogramm umfasst, das auf eine strukturell beherbergte hochgradige Goldmineralisierung abzielt. Die Ergebnisse werden für November und Dezember dieses Jahres erwartet.

    Im Oktober dieses Jahres schloss Carnavale eine 24-monatige Optionsvereinbarung über den Erwerb von 80 % des Goldprojekts Ora Banda South, das 8 km südlich des Ora Banda Bergbaugebiets innerhalb des Yilgarn Craton liegt, einer höchst bedeutsamen westaustralischen Gold- Nickelprovinz, nur 65 km nordwestlich entfernt von Kalgoorlie. Das geologische Team von Carnavale interpretiert das Gebiet als wenig erforscht aber sehr aussichtsreich mit einem geologischen Umfeld, das den von Gold Fields Ltd (NYSE: GFI) entdeckten über 2 Mio. Unzen Invincible-Lagerstätten recht ähnlich ist. Die Erkundung des Gebiets wird in den kommenden Wochen durchgeführt werden.

    Nickelsulfid-Potenzial auf dem Nickelprojekt Grey Dam

    Die Jagd nach seltenem und stark nachgefragtem Nickelsulfid hat nun offiziell auf Carnavales zu 100 % unternehmenseigenem Grey Dam-Nickelprojekt begonnen. Es liegt 70 km von Kalgoorlie entfernt und zeigt Anzeichen einer aussichtsreichen Nickelsulfidmineralisierung des sogenannten Kambalda-Typs, eine Klasse von magmatischen Eisen-Nickel-Kupfer-Platin-Element-Erzlagerstätten.

    Das Unternehmen schloss vor kurzem ein Reverse-Circulation-Bohrprogramm (RC) und ein Diamantbohrprogramm ab, das auf die vor kurzem definierten elektromagnetische Konduktoren eine potenzielle Nickelsulfidmineralisierung andeuten könnte. Sieben Bohrlöcher auf 1.700 m wurden fertiggestellt, deren Ergebnisse in den kommenden Wochen erwartet werden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54063/Carnavale_20201023_Article_V4_DE.003.jpeg

    Abbildung 3: Grey Dam Nickelprojekt Bohrungen im September/Oktober 2020

    Kurz bevorstehender Explorationserfolg auf dem Mount Alexander Nickelprojekt

    Carnavale hält weiterhin eine 80%ige Beteiligung am Mount Alexander Nickelprojekt in Westaustralien. Das Unternehmen hat eine umfangreiche Bodenprobenahme durchgeführt, die über eine 3 km potenzielle Streichlänge definiert hat.

    Mount Alexander sitzt neben der ‚Cathedrals‘ Nickel-Sulfid Entdeckung von St. George’s Mining (ASX: SGQ, Marktkapitalisierung 85 Mio. AUD). St. George hat bis zu 3,01% Nickel, 1,31% Kupfer, 0,13% Kobalt und 1,68 g/t Elemente der Platingruppe identifiziert.

    Die nächsten Arbeitsphasen werden eine elektromagnetische Untersuchung zur weiteren Abgrenzung der Bohrziele umfassen, wobei St. George’s Mining die Exploration der verbleibenden 10 km Streichlänge entlang des Gürtels fortsetzen wird.

    Ein starkes hoch qualifiziertes Board of Directors und Management-Team

    Das Board of Directors von Carnavale Resources steht unter dem Vorsitz von Ron Gajewski, einer Schlüsselperson im westaustralischen Explorationsraum mit langjähriger Erfahrung als Direktor und Unternehmensberater von Aktiengesellschaften.

    Die Non-Executive Directors Andy Beckwith und Rhett Bans bringen beide eine Fülle von Erfahrungen mit, einschließlich Herrn Beckwith’s Beteiligung an der jüngsten Entdeckung des Hemi-Goldprojektes von De Grey Mining (ASX: DEG).

    Anfang Juli dieses Jahres wurde das Management des Unternehmens durch die Aufnahme von Allan Kneeshaw als Explorationsberater und Humphrey Hale als leitender Geologe verstärkt. Herr Kneeshaw war Teil des erfolgreichen Explorationsteams bei De Grey Mining (ASX: DEG), wo er durch seine Arbeit bei der Identifizierung von hochwertigen Explorationszielen das Unternehmen erfolgreich voranbrachte. Herr Humphrey Hale ist dem Carnavale Team ebenfalls sehr bekannt, da er an der Seite von Herrn Kneeshaw und Herrn Beckwith bei AngloGold Ashanti (ASX: AGA) gearbeitet hat, während er die einen erheblichen Teil der Bohrungen für die unterirdische Machbarkeit der Sunrise Dam Goldmine geleitet hat.

    Fazit

    Carnavale bietet Anlegern die einzigartige Gelegenheit, in die hochgradige Goldexploration innerhalb einer historisch reichhaltigen, hochgradigen Goldbergbaulandschaft zu investieren. Gleichzeitig partizipieren die Anleger am aufkeimenden Nickelboom, der durch die beispiellose Nachfrage nach Nickelsulfiden in Batterien für Elektrofahrzeuge und die weltweite Elektrifizierungsgeschichte vorangetrieben wird.

    Australien erlebt derzeit einen ausgesprochenen Bullenmarkt sektorübergreifend für alle Metalle. Um an dieser Erfolgsgeschichte teilzuhaben, sollten sich Anleger aufgrund des riesigen Potenzials bei Carnavale Resources einkaufen.

    Carnavale bietet über die Vielfalt aussichtsreicher Projekte gepaart mit der langjährigen Erfahrung des Managements, Investoren die besten Chancen am Unternehmenserfolg zu profitieren.

    Management Interviews

    Der leitende Geologe Humphrey Hale wurde kürzlich von Jochen Staiger im Commodity-TV interviewt, in dem er über die Strategie von Carnavale sprach und darüber, was Investoren in den kommenden Monaten zu erwarten haben. Siehe nahstehender Link.

    www.commodity-tv.com/play/carnavale-resources-explores-multiple-gold-and-nickel-projects-in-western-australia/

    Impressum: Resolve Investor Relations Pty Ltd (ResolveIR), inhaltlich verantwortlich: Sheena Eckhof, PO Box 1891 Subiaco, WA 6904 Australien, Telefon: +44 7496 291547, info@resolveir.com

    Risikohinweis und Haftung: Dieser Artikel enthält vertrauliche oder rechtlich geschützte Informationen. Jegliche darin enthaltene Ansicht oder Meinungsäußerung ist die des Autors und stellt nicht notwendigerweise die Ansicht oder Meinung der ResolveIR dar. Dieses redaktionelle Angebot dient ausschließlich zum Zweck der Information und sollte in keinem Fall allein als Entscheidungsgrundlage für jede Art von Finanztransaktionen wie den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren herangezogen werden. Die Haftung für Vermögensschäden wird kategorisch ausgeschlossen. Alle Inhalte beruhen auf Informationen und Quellen, die Autor und Herausgeber für vertrauenswürdig und seriös erachten. Für die Richtigkeit der Inhalte kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Börsennotierte Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen und Risiken unterworfen. Die Depotanteile einzelner Wertpapiere sollten immer nur so viel betragen, dass auch bei einem möglichen Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Zwischen dem Leser dieses Artikels und der ResolveIR kommt kein Beratungsvertrag zustande, da sich unsere Empfehlungen nur auf das Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers bezieht. Der Leser gibt seine Einverständniserklärung zu diesem Risiko- und Haftungshinweis.

    Hinweis gemäß § 34 WpHG: Wir weisen darauf hin, dass Mitarbeiter der ResolveIR Aktien der besprochenen Unternehmen halten oder halten könnten und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die ResolveIR leistet Öffentlichkeitsarbeit und Marketing-Dienstleistungen hauptsächlich für ausländische börsennotierte Unternehmen. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt. Für das Vorstellen einzelner Werte, das Übersetzen der Unternehmensprofile, das Übersetzen und Veröffentlichen von Pressemitteilungen, kann die ResolveIR eine Vergütung vom Unternehmen, oder einer Dritten Partei erhalten. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der ResolveIR direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Die ResolveIR weist ferner darauf hin, dass laut §34b WpHG ein weiterer möglicher Interessenkonflikt bestehen kann, da Partnerunternehmen und/oder Mitarbeiter der ResolveIR, Aktien der in dieser Veröffentlichung erwähnten Unternehmen halten oder halten können. Außerdem kann die ResolveIR nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die in dieser Veröffentlichung genannten Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

    Urheberrecht: Das redaktionelle Angebot der ResolveIR ist durch urheberrechtliche Bestimmungen vor Vervielfältigung und Missbrauch geschützt. Die rechtswidrige Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung von Inhalten des Angebots oder deren Nachahmung über das eingeräumte Nutzungsrecht hinaus wird von ResolveIR durch zivil-, notfalls auch strafrechtliche Maßnahmen verfolgt. Die ResolveIR behält sich sämtliche Rechte an den Inhalten vor. Dem Nutzer ist es nicht gestattet, die Informationen zu vervielfältigen, abzuändern, zu verbreiten, nachzudrucken, dauerhaft zu speichern, insbesondere zum Aufbau einer Datenbank zu verwenden oder an Dritte weiterzugeben.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ResolveIR
    Sheena Eckhof
    PO Box 1891 Subiaco
    6904 WA
    Australien

    email : info@resolveir.com

    Pressekontakt:

    ResolveIR
    Sheena Eckhof
    PO Box 1891 Subiaco
    6904 WA

    email : info@resolveir.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    ResolveIR über Carnavale Resources Ltd: Auf der Jagd nach der nächsten hochgradigen Gold- und Nickelsulfidlagerstätte in Westaustralien

    veröffentlicht am 3. November 2020 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 6 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: