• Vancouver, British Columbia, Kanada – 29. September 2020 – First Responder Technologies Inc. (First Responder oder das Unternehmen) (CSE: WPN | OTCQB: WPNNF | FWB: 3WK), ein Entwickler von WiFi-basierten Technologien zur Erkennung und Prävention von Massenschießereien und Terroranschlägen mit versteckten Waffen, gibt seinen Aktionären ein Unternehms-Update zu den neuen geschäftlichen Errungenschaften und den kurzfristigen Erwartungen.

    Das vergangene Kalenderjahr war eine anspruchsvolle, wegweisende Zeit für First Responder, da sich das Unternehmen von einem stark innovativen Entwicklungsunternehmen zu einem wirtschaftlich rentablen Geschäft entwickelt. Das Unternehmen gibt heute erfreut bekannt, dass es trotz der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie auf dem Kurs geblieben ist und die Alpha-Release seiner Sentinel-Produktsuite und der damit verbundenen Services vor Ende 2020 erfolgen wird. Diese Alpha-Release ist das sogenannte Minimum Viable Product (MVP, das minimal funktionsfähige Produkt), das nötig ist, damit das Unternehmen erste Erträge durch den Verkauf eines Produkts oder einer Dienstleistung erzielt (das MVP). Das Unternehmen geht davon aus, dass das vor Ende 2020 der Fall sein wird.

    Vor der erwarteten Lieferung des MVP und Erhalt der ersten Erlöse vor Ende 2020, möchte das Unternehmen die Gelegenheit nutzen, um jeden wichtigen Meilenstein zu überprüfen, den das Unternehmen im Laufe des vergangenen Kalenderjahres bis zum heutigen Tag erreicht hat. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass dies im Gesamtblick zeigt, wie effektiv es die prognostizierten Meilensteine erzielen kann:

    – November 2019: Mitglieder der Unternehmensleitung des Unternehmens nahmen an der Milipol, einer Messe und Konferenz für innere und öffentliche Sicherheit in Paris, Frankreich, teil. Dort führte ein nicht funktionstüchtiger Attrappen-Poller, anhand dem gezeigt wurde, wie WiFi für die Erkennung verdeckter Waffen genutzt werden kann, dazu, dass die Kontaktdaten von 100 potenziellen Wiederverkäufern, Sicherheitsagenturen, Regierungsangehörigen und Technologiepartnern, die weitere Informationen über die Produktentwicklung und -verfügbarkeit wünschen, aufgenommen wurden.
    – Dezember 2019: Mitglieder der Unternehmensleitung nahmen an der International Security Exposition, einer Messe und Konferenz für innere und öffentliche Sicherheit in London, UK (ISE) teil. Dort trat Hon. Stockwell Day, PC, als Hauptredner auf. Auf der ISE präsentierte das Unternehmen einen Alpha 1 (A1)-Prototyp für die Desktop-Metalldetektion. Die A1-Demonstration bestand aus zwei kleinen Detektionspfosten auf einer Tischplatte mit Abstand dazwischen. Eine Tüte mit einem Metallgegenstand wurde zwischen die A1-Pfosten gelegt und zeigte, dass die Informationen des WiFi-Übertragungskanals benutzt werden können, um anzuzeigen, dass sich in der Tüte Metall befindet. Die A1-Einheit war ein bedeutender Schritt vorwärts für die kommerzielle und technologische Entwicklung des Unternehmens, da potenzielle Kunden erstmalig die WiFi-Detektionstechnik in einer potenziellen Produktform sehen konnten. Auf der ISE nahm das Unternehmen die Daten von weiteren rund 100 Kontaktpersonen auf, darunter potenzielle Wiederverkäufer, Sicherheitsagenturen sowie Regierungs- und Technologiepartner.
    – Januar 2020: Das Unternehmen hat seinen ersten Börsengang (IPO) für Bruttoerlöse von rund 4,8 Mio. $ und den Handel der Stammaktien an der Canadian Securities Exchange (CSE) und der Frankfurter Börse (FWB) abgeschlossen. Anschließend benannte das Unternehmen Botschafter (Ret.) Howard Gutman, ehemaliger Botschafter der USA in Belgien sowie ehemaliger Special Assistant to the Director of the Federal Bureau of Investigation, und Brigadegeneral (Ret.) John Jayet, ehemaliger Befehlshaber eines französischen Nachrichtendienstes, zu seinem Beirat.
    – März 2020: Das Unternehmen hat erfolgreich einen wichtigen Meilenstein erreicht, indem es die weltweit erste WiFi-basierte Metalldetektionstechnologie (Walk-Through Detection) Alpha 2 (A2) (den WiFi Sensor) auf der Security & Policing 2020-Konferenz in Farnborough, UK, demonstrierte. Es wurde ein Echtzeitvideo veröffentlicht, das die frühen Fähigkeiten des A2 WiFi-Sensors zeigt. Ansehen kann man es sich unter: vimeo.com/395790318.
    – April 2020: Trotz des COVID-19-Ausbruchs und der schädlichen Auswirkungen auf die Weltwirtschaft, ist das Unternehmen eine exklusive Wiederverkäufer- und strategische Partnerschaftsvereinbarung mit Sabre Global UK Ltd. (Sabre UK) für den britischen Markt eingegangen. Wenn Sabre UK die nötigen Verkaufsziele erreicht, um seine exklusiven Vertriebsrechte in Großbritannien gemäß der Vereinbarung zu bewahren, könnte der Vertrag für das Unternehmen weitere Erlöse von mehr als 11 Mio. $ bis Ende 2022 einbringen. Die Bruttomarge würde bis zu rund 50% pro Einheit betragen, sobald die Lieferkette und die Herstellung in vollem Gange sind.
    – Mai 2020: Das Unternehmen hat die Entwicklung einer fortschrittlichen AI-basierten Kamera zur Erkennung offengetragener Waffen (der AI-Kamerasensor) verkündet und dem Board of Directors und dem Advisory Council auf der Vorstandssitzung im 3. Geschäftsquartal erfolgreich einen Wirksamkeitsnachweis vorgelegt. Der AI-Kamerasensor, der fortschrittliche Methoden für maschinelles Lernen und AI-Verarbeitung verwenden wird, soll Videoanalysetechnologien für LiveStreaming zur intelligenten Überwachung und Kontrolle beinhalten und Frühwarnung bei Ereignissen, die möglicherweise das Eigentum von Personen schädigen könnten, geben (beispielsweise auch einschließlich der Erkennung von offen getragenen Waffen, wie Gewehren oder großen Messern). Eine Darstellung der Funktionalität der intelligenten AI-Kamera und des WiFi-Sensors, die Alarm schlagen, wurde gefilmt und veröffentlicht. Ansehen kann man es unter: vimeo.com/418565909.
    – Mai/Juni 2020: Das Unternehmen hat sich für den Handel am OTCQB Venture Market in den USA der OTC Markets Group Inc. qualifiziert und es begann der Handel mit seinen Stammaktien an der OTCQB unter dem Symbol WPNNF. Ungefähr einen Monat später erhielt das Unternehmen die Genehmigung der Depository Trust Company (DTC), wodurch seine Aktien DTC-berechtigt sind.
    – Juli 2020: Das Unternehmen benannte Hon. Stockwell Day, PC, zum neuen, unabhängigen Vorsitzenden des Board of Directors. Hon. Stockwell Day, PC, ist Kanadas ehemaliger Minister für Öffentliche Sicherheit, wo er für die Royal Canadian Mounted Police (National Police Force), die Canadian Security Intelligence Service (National and Foreign Intelligence) und die Canada Border Services Agency (National Border Agency) zuständig war. Außerdem schloss das Unternehmen seinen zweiten großen exklusiven Wiederverkäufer- und strategische Partnerschaftsvertrag mit Falcon Eye Drones & Ariel Photography LLC (FEDS) über den Vertrieb der Sentinel WiFi-Einheiten für die Detektion von versteckten Waffen in den Mitgliedsstaaten des Golfkooperationsrates (Bahrain, Kuwait, Oman, Qatar, Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate) (die GCC) ab. Wenn FEDS die Verkaufsziele erfüllt, die nötig sind, um weiterhin die exklusiven Vertriebsrechte in den GCC laut der Vereinbarung zu bewahren, könnte der Vertrag dem Unternehmen bis zum Ende 2022 weitere Erlöse von über 10,6 Mio. $ einbringen. Die Bruttomarge würde bis zu rund 50% pro Einheit betragen, sobald die Lieferkette und die Herstellung in vollem Gange sind.
    – August 2020: Das Unternehmen hat auf der Vorstandssitzung im 4. Geschäftsquartal seinen Sentinel WiFi Sensor, seinen Sentinel-Vision Ai-Kamerasensor und sein Sentinel-Bedrohungsmanagementsystem (TMS) vorgestellt, das bei Entdeckung versteckter oder offen getragener Waffen durch den WiFi-Sensor und den AI-Kamerasensor über das lokale Netzwerk sowie Cloud, Mobiltelefone, Tablets und Computer Alarm schlägt.
    – September 2020: Das Unternehmen lieferte einen A3-Prototyp des Sentinel WiFi-Sensors und einen A1-Prototyp des Sentinel Vision-AI-Kamerasensors an Sabre UK und begann mit Feldtests des Sentinel TMS. Ein Video, das den aktuellen Zustand der Sentinel-Produktsuite und der damit verbundenen Services zeigt, wurde in Echtzeit aufgenommen und kann hier angeschaut werden: vimeo.com/454523409.

    Das Unternehmen sieht oben beschriebene Errungenschaften als Beweis für seine Technologie, sein Team und seine bisherigen Fortschritte an. Während das Unternehmen für 2021 ein weiteres Jahr der Produktentwicklung vor der anschließenden Kommerzialisierung erwartet, sieht es obige Zusammenfassung als Erfolgsbilanz dafür an, dass es dem Markt Versprechen gibt und einhält und dass das Unternehmen nach Veröffentlichung der MVP Ende 2020 und Erhalt der ersten Verkaufserlöse gut aufgestellt ist, um 2021 wichtige Schritte zu unternehmen, um den Übergang von einem sich entwickelnden Unternehmen zu einem wirtschaftlich rentablen Geschäft zu schaffen.

    Für das Board of Directors:

    Robert F. Delamar
    Robert F. Delamar, CEO

    First Responder Technologies Inc.
    915 – 700 West Pender Street
    Vancouver, BC. V6C 1G8
    info@firstrespondertech.com
    +1-604-227-9821

    Über First Responder Technologies Inc.

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen können zukunftsgerichtete Informationen darstellen, einschließlich Aussagen über Einnahmen, die vom First Responder erwartet werden. Das Unternehmen entwickelt eine WiFi-basierte Technologie, die zum Teil auf wissenschaftlicher Forschung basiert, die von Rutgers, der State University of New Jersey (Rutgers), lizenziert wurde und die zum Aufspüren verborgener Waffen verwendet werden kann. Der Geschäftsbereich des Unternehmens für die Technologie zur Erkennung von Bedrohungen wurde geschaffen, um einen bedeutenden Teil des globalen Marktes für Waffenerkennungssysteme und insbesondere des globalen Marktes für die Erkennung von Sicherheitsrisiken an Außengrenzen von Grundstücken und Gebäuden zu erschließen. Nach Ansicht des Unternehmens kann die WiFi-basierte Technologie zur Erkennung von Bedrohungen von einer Vielzahl von Einrichtungen, einschließlich Schulen, Gotteshäusern, Einkaufszentren und Theatern, genutzt werden, nicht nur um ihre Räumlichkeiten sicherer zu machen, sondern auch die Kosten für ihre Sicherheitsvorkehrungen zu senken, vom Inneren einer Einrichtung bis hin zum Randbereich.

    Weitere Informationen finden Sie unter: www.firstrespondertech.com oder folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Allgemeine Anfragen: info@firstrespondertech.com

    Investor Relations:
    Lyle McLennan
    lyle@firstrespondertech.com

    Medienkontakt:
    Alastair Macmichael
    alastair@firstrespondertech.com

    VORSICHT BEI ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen können zukunftsgerichtete Informationen darstellen, einschließlich Aussagen zu Einnahmen, die gemäß der Vereinbarung des First Responder mit Sabre UK erwartet werden. Zukunftsgerichtete Informationen werden oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern wie „antizipieren“, „planen“, „schätzen“, „erwarten“, „können“, „werden“, „beabsichtigen“, „sollten“ und ähnlichen Ausdrücken identifiziert. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen erwarteten abweichen. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können aufgrund von behördlichen Entscheidungen, Wettbewerbsfaktoren in den Branchen, in denen das Unternehmen tätig ist, den vorherrschenden wirtschaftlichen Bedingungen, Änderungen der strategischen Wachstumspläne des Unternehmens und anderen Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen erwarteten Ergebnissen abweichen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Erwartungen, die sich in den zukunftsgerichteten Informationen widerspiegeln, angemessen sind, aber es kann nicht zugesichert werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden, und auf solche zukunftsgerichteten Informationen sollte man sich nicht übermäßig verlassen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen die Erwartungen des Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar und könnten sich nach diesem Datum verändern. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

    INFORMATIONEN ZUR FINANZIELLEN ENTWICKLUNG – Diese Pressemitteilung enthält „Informationen zur finanziellen Entwicklung“ bezüglich zukünftiger Einnahmenerwartungen, die denselben Annahmen, Risikofaktoren, Einschränkungen und Qualifikationen unterliegen wie die oben genannten. Die Einnahmen und andere in dieser Pressemitteilung enthaltene Schätzungen wurden vom Management des First Responder zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung vorgenommen und dienen der Beschreibung des voraussichtlichen Zeitpunkts der Einnahmengenerierung und stellen keine Rentabilitätsschätzung oder ein anderes Maß für die finanzielle Leistung dar. Investoren werden darauf hingewiesen, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen zu den Finanzprognosen nicht für andere Zwecke als die in dieser Pressemitteilung angegebenen verwendet werden sollten.

    Weder die kanadische Wertpapierbörse noch ihr Regulation Services Provider (wie dieser Begriff in den Richtlinien der kanadischen Wertpapierbörse definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Responder Technologies Inc.
    #915 – 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver, BC
    Kanada

    Pressekontakt:

    First Responder Technologies Inc.
    #915 – 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver, BC


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Unternehmens-Update von First Responder vor Lieferung des Alpha-/Minimum Viable Produkts vor Ende 2020

    veröffentlicht am 29. September 2020 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 7 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: