• Die Uranproduktion ist extrem zurückgegangen. Zur gleichen Zeit braucht eine wachsende Zahl von Atomkraftwerken den Rohstoff.

    BildSchuld sind Minenschließungen (McArthur River-Mine), Produktionskürzungen (Kazatomprom) sowie vorübergehende Schließungen aufgrund der COVID-19-Krise. Fast 34 US-Dollar müssen aktuell für ein Pfund Uran berappt werden. Vor rund zwei Monaten waren es nur 24 US-Dollar.

    Die Liste der Urangesellschaften ist vergleichsweise kurz. Das meiste Uran kommt aus Kasachstan, gefolgt von Kanada und Australien. Der größte Uranproduzent ist die Cigar Lake-Mine in Saskatchewan. Sie hat den höchsten Urangehalt und produziert seit Mai 2015.

    In Saskatchewan befinden sich auch die Uranprojekte von IsoEnergy – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-fiore-gold-rnc-minerals-corvus-gold-isoenergy-und-skeena-resources/ -. Im für Uranvorkommen berühmten Atabasca-Becken kann IsoEnergy zirka 109.000 Hektar sein Eigen nennen. Das Unternehmen hält strategisch günstig gelegene und potenzielle Vermögenswerte im östlichen Athabasca-Becken, dazu zählen Larocque East, Geiger, Thorburn Lake und Radio sowie Evergreen.

    Ebenfalls zu den ganz großen Uranminen gehört die Olympic Dam-Mine in Australien, die bereits seit 1988 Uran und auch Gold, Silber und Kupfer produziert. Auch die Husab-Uranmine in Namibia zählt zu den größten. Dann gibt es noch die Inkai-Uranmine in Kasachstan, betrieben von Cameco und Kazatomprom.

    Bekannt ist auch die ebenfalls in Namibia gelegene Rossing-Uranmine, die seit 1976 in Betrieb ist. Weitere große Minen in Kasachstan sind die Budenovskoye 2- und die Tortkuduk-Uranliegenschaft.

    Ein weiterer Grund für den Anstieg des Uranpreises ist das von den USA erklärte Ziel mehr Uran im eigenen Land zu produzieren. Dies dürfte besonders für Uranium Energy – https://www.rohstoff-tv.com/play/uranium-energy-beste-position-fuer-neustart-von-us-uranproduktion/ – von Vorteil sein. Denn die Gesellschaft besitzt fortgeschrittene, zum Teil schon genehmigte Projekte sowie eine Aufbereitungsanlage in Amerika (Texas, Arizona, Wyoming, New Mexiko, Paraguay).

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von IsoEnergy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/iso-energy-ltd/ -) und Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Steigende Nachfrage und Verknappung lassen Uranpreis ausbrechen

    veröffentlicht am 27. Mai 2020 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 16 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: