• Declan erwirbt Kupfer-Kobalt-Projekt im Zentrum der europäischen Elektrofahrzeugindustrie

    25. Oktober 2018 – Vancouver, British Columbia – Declan Cobalt Inc. (Declan oder das Unternehmen) (CSE: LAN) (FWB: DCR1) gibt im Anschluss an die Pressemeldung vom 6. Juli 2018 bekannt, dass die Übernahme der Firmen Tisová Pty Ltd. (Tisova) und TGER Pty Ltd. (TGER), denen bestimmte Mineralkonzessionen in der Tschechischen Republik und in Deutschland gehören (die Konzessionsgebiete), nunmehr abgeschlossen wurde.

    Die Konzessionsgebiete mit einer Gesamtfläche von 15.929 Hektar liegen in Deutschland und in der Tschechischen Republik und setzen sich aus zwei Konzessionen sowie vier Parzellen, für die eine Konzession beantragt wurde, zusammen. Die Konzessionen befinden sich in weniger als 150 km Entfernung von mehreren Produktionsanlagen für Elektrofahrzeugbatterien, darunter auch eine geplante Fabrik bei Erfurt, die dem Hauptlieferanten von BMW gehört.

    Declan führt derzeit ein umfangreiches Erkundungsprogramm mit geologischen Kartierungen, geophysikalischen Tiefenmessungen und 3D-Modellen durch, um geeignete Bohrstandorte zu sondieren und ehestmöglich mit den Bohrungen beginnen zu können. Weitere Einzelheiten zu den Programmergebnissen werden nach Erhalt – voraussichtlich noch vor Ende Oktober – veröffentlicht.

    Das für 2018 geplante Explorationsprogramm bei Tisová wurde von Paul McGuigan, P. Geo., einem Mitarbeiter von Cambria Geosciences Inc., geplant und wird auch von diesem beaufsichtigt. Es sind unter anderem folgende Arbeiten vorgesehen:

    – Durchführung einer 3D-Messung mittels induzierter Polarisation im Bereich der Konzession Tisová (ausführendes Unternehmen: Dias Geophysical aus Toronto);
    – Erfassung der gesamten bergbauspezifischen Zeichnungen und Diamantbohrdaten aus dem historischen Bergbaubetrieb und Einbindung in eine gemeinsame 3D-Datenbank mit geographischem Bezug;
    – eine geplante bodengestützte Magnetfeldmessung mit detaillierten GPS-Standorten und deren Einbindung in die Ergebnisse der IP-Messung sowie die Erstellung eines exakten digitalen Höhenmodells für die Anfertigung eines 3D-Modells sowie die Definition von Bohrzielen;
    – Neuauswertung der Strukturdaten aus einem umfangreichen, mehrjährigen Kartierungsprojekt unter Tage, das von Mitarbeitern der Karls-Universität Prag durchgeführt wurde; die Ebenen 2 bis 6 wurden vor der Schließung der Mine Tisová im Jahr 1994 kartiert;
    – neue geologische und strukturelle Kartierungen zur Ergänzung und Verifizierung des historischen Datenmaterials sowie Sondierung der geologischen Ausgangsstrukturen der Mineralisierung und 3D-Modellierungen zur Ermittlung von Bohrzielen.

    Den ersten Ergebnissen zufolge konnten erfolgreich elektrische Resonanzen aus den tiefsten Ebenen der Mine Tisová – tiefer als 600 m ab Oberfläche – geortet werden. Derzeit finden detaillierte 3D-Inversionen der Daten aus der IP-Messung statt. Diese werden mit den detaillierten Magnetfeldmessdaten nach Erhalt der Ergebnisse Anfang November kombiniert.

    Otto Janout, ein erfahrener tschechisch-kanadischer Explorationsexperte, hat für die rasche Umsetzung aller logistischen Maßnahmen gesorgt und stellt als Öffentlichkeitsreferent sicher, dass Declans Initiativen von kommunaler Seite mitgetragen werden.

    Die ersten Aufzeichnungen zur Bergbautätigkeit bei Tisová stammen aus dem 13. Jahrhundert. Bis zum 16. Jahrhundert waren mehr als 2.000 Arbeiter in drei Untertagebaubetrieben beschäftigt und förderten 5 Prozent Kupfer. Die Fördermengen wurden vor Ort in verschiedenen Teilen des Tisová-Tals verhüttet. Im Zuge der Bergbauaktivitäten bei Tisová entstanden auch lokale Kupfer- und Messingproduktionsstätten. Der moderne Bergbau begann im Jahr 1899 (mit der Gründung der Klingenthal-Graslitzer-Kupferbergbaugesellschaft). Nach dem ersten Weltkrieg fiel die Region Graslitz in das Gebiet der neu gegründeten Tschechoslowakei. Zwischen 1923 und 1929 wurden die Gebäude und Verarbeitungsanlagen der Klingenthal-Graslitzer-Kupferbergbaugesellschaft abgerissen. In den nachfolgenden Jahrzehnten wurden weitere moderne Bergbaubetriebe errichtet.

    Wayne Tisdale, President von Declan, erklärt: Dies ist für Declan eine seltene und außergewöhnliche Chance, in einem Rechtsstaat mit langer Bergbautradition Fuß zu fassen. Das profunde Bergbauwissen in dieser Region ist beeindruckend und bietet uns die Möglichkeit, dieses Projekt auf Basis eines umfangreichen Datenpools in Angriff zu nehmen.

    Alle geologischen Auswertungen werden auf der Webseite von Declan unter www.declancobalt.com veröffentlicht.

    Im Tausch gegen 100 % der Stammaktien von Tisová und TGER (wie bereits in der Pressemeldung vom 6. Juli 2018 mitgeteilt) hat Declan:

    – insgesamt 60.000 Dollar in bar an die Aktionäre (die Verkäufer) bezahlt;
    – nicht weniger als 500.000 Dollar an Explorationsaufwendungen vor dem 31. Oktober 2018 getätigt;
    – am Tag des Abschlusses insgesamt 1,5 Millionen Stammaktien von Declan (Declan-Aktien) zu einem vorläufig festgesetzten Preis von 0,30 $ pro Aktie auf die Verkäufer übertragen;
    – eingewilligt, bis 1. Juli 2019 mindestens 1 Million Dollar in die Konzessionsgebiete zu investieren sowie zum besagten Zeitpunkt insgesamt 2,5 Millionen Declan-Aktien auf die Verkäufer zu übertragen; und
    – eingewilligt, in den kommenden drei Jahren und jedenfalls bis spätestens 1. Juli 2022 zusätzlich 1 Million $ jährlich in die Konzessionsgebiete zu investieren bzw. zusätzlich 4 Millionen Declan-Aktien auf die Verkäufer zu übertragen.

    Das Unternehmen hat außerdem eine Finder’s Fee bezahlt, die in Form von 46.875 Declan-Aktien zu einem vorläufig festgesetzten Preis von 0,30 $ pro Aktie entrichtet wurde. Der Finder kann weitere Declan-Aktien für sich beanspruchen (insgesamt dürfen 250.000 Aktien nicht überschritten werden), sofern Declan entscheidet, bis zum 1. Juli 2022 noch weitere Explorationsaktivitäten umzusetzen.

    In Verbindung mit dieser Transaktion wurden dem zum Geschäftsführer von TGER und Tisová bestellten Direktor, einem australischen Staatsbürger, 100.000 Aktienoptionen gewährt. Die Aktienoptionen können innerhalb von fünf Jahren zu einem Preis von 0,30 $ ausgeübt werden und werden über einen Zeitraum von vier Jahren in gleichen Teilmengen begeben.

    Die im Rahmen des Konzessionserwerbs ausgegebenen Wertpapiere sind an eine gesetzliche Haltedauer gebunden und dürfen bis 24. Februar 2019 nicht gehandelt werden.

    Garry Clark, P. Geo., ein Director von Declan und Geschäftsführer von Clark Exploration Consulting, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen geprüft und genehmigt.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Declan Cobalt Inc.
    Wayne Tisdale, President und CEO
    T: (604) 639-4455

    Suite 302, 1620 West 8th Avenue
    Vancouver, British Columbia, V6J 1V4 Kanada
    +1 (604) 639-4457 | info@declancobalt.com

    Hinweis für den Leser

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Insbesondere zählen zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung unter anderem auch Aussagen zu Declans geplantem Explorationsprogramm, zu seinen Explorationsaufwendungen und zu seiner Begabe von Declan-Aktien. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

    Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Informationen dargelegten Erwartungen bewirken können. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die allgemeine Wirtschaftslage in Kanada und weltweit; das Branchenumfeld einschließlich Regierungs- und Umweltvorschriften; das Unvermögen, die Zusagen und Genehmigungen von Dritten einzuholen, wenn dies erforderlich ist; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zu akzeptablen Konditionen; die Notwendigkeit zur Einholung erforderlicher Genehmigungen bei den Aufsichtsbehörden; die Volatilität an den Aktienmärkten; Wettbewerb um unter anderem qualifiziertes Personal und Versorgungsgüter; fehlerhafte Beurteilungen des Werts von Akquisitionen; geologische, technische, aufbereitungs- und transportspezifische Schwierigkeiten; Änderungen der Steuergesetze und Förderprogramme; und andere Faktoren. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Liste von Risikofaktoren nicht als vollständig gilt.

    Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Declan Cobalt Inc.
    Kelsey Chin
    Suite 302, 1620 West 8th Avenue
    V6J 1V4 Vancouver
    Kanada

    email : kelseymchin@gmail.com

    Declan Cobalt Inc. konzentriert sich in erster Linie auf das Kupfer- und Kobaltprojekt Tisova im deutsch-tschechischen Grenzgebiet. Ziel ist die faire und ethisch vertretbare Produktion von Kobalt, welches als wichtiger Bestandteil von Batterien in den letzten Jahren einen starken Nachfragezuwachs verzeichnete.

    Pressekontakt:

    Declan Cobalt Inc.
    Kelsey Chin
    Suite 302, 1620 West 8th Avenue
    V6J 1V4 Vancouver

    email : kelseymchin@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Declan erwirbt Kupfer-Kobalt-Projekt im Zentrum der europäischen Elektrofahrzeugindustrie

    veröffentlicht am 25. Oktober 2018 auf News bloggen in der Rubrik Presse - News
    News wurden 4 x angesehen

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloge-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: